In den Sonntagspielen des dritten Spieltags der 2. Bundesliga will Absteiger Energie Cottbus gegen die SpVgg Greuther Fürth seine weiße Weste behalten.

Sonntagsspiele

Duell der Rot-Weißen in Oberhausen

sid
23. August 2009, 12:20 Uhr

In den Sonntagspielen des dritten Spieltags der 2. Bundesliga will Absteiger Energie Cottbus gegen die SpVgg Greuther Fürth seine weiße Weste behalten.

Aachen hofft beim 1. FC Kaiserslautern auf Wiedergutmachung für die bittere Niederlage gegen St. Pauli und in Oberhausen treffen 22 Rot-Weiße aufeinander.

Bundesliga-Absteiger Energie Cottbus erwartet in der SpVgg Greuther Fürth einen Aufstiegskandidaten in der Lausitz (ab 13.30 Uhr, live bei Sky). Unter ihrem neuen Trainer Claus-Dieter Wollitz sind die Ostdeutschen noch ungeschlagen. Zudem wurde gegen den heutigen Gegner nur eines von insgesamt sechs Heimspielen verloren. SpVgg-Trainer Benno Möhlmann durfte sich am vergangenen Wochenende über einen deutlichen Sieg (4:0) gegen den FSV Frankfurt freuen.

Der 1. FC Kaiserslautern und Alemannia Aachen treffen unter verschiedenen Vorzeichen aufeinander. Während die Pfälzer mit zwei Siegen einen perfekten Start hingelegt haben, musste Aachen beim 0:5 gegen den FC St. Pauli eine herbe Niederlage hinnehmen. Am ersten Spieltag konnte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Seeberger ein Remis beim Bundesliga-Absteiger Karlsruher SC erspielen. Lauterns Trainer Marco Kurz muss auch im Spiel gegen die Schwarz-Gelben auf den verletzten Torjäger Srdjan Lakic verzichten. Der 25-Jährige hat weiterhin Probleme mit seinem Fersenbein.

Zum Duell der "Farb-Geschwister" kommt es in Oberhausen. Dort treffen die heimischen Rot-Weißen auf Rot Weiss Ahlen. Die Fans der Heimmannschaft sind nicht gerade erfolgsverwöhnt, nur eines der letzten sechs Heimspiele gab Anlass zu einer Siegesfeier. Ähnlich unbefriedigend ist die Lage für Ahlens Anhang. Die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling wartet nun schon seit fünf Spielen in der Liga auf einen Sieg. In dieser Saison war gegen St. Pauli und Kaiserslautern nichts zu holen. Oberhausen schaffte immerhin ein Remis am vergangenen Spieltag in Augsburg. Fehlen wird Ahlens Mohammed Lartey wegen seiner Rot-Sperre.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren