Landesliga 3 (NR): 1. Spieltag - Vorschau & Expertentipp

TuRa 88 will nach oben

11. August 2006, 11:00 Uhr

Mit Bezirksliga-Aufsteiger DSV 1900 und TuRa 88 starten in der Landesliga 3 zwei Duisburger Vereine. Die Zielsetzung beider Teams könnte jedoch unterschiedlicher kaum sein.
Die 88ziger möchten aufsteigen, der DSV möchte die Klasse halten.

Für den traditionsreichen DSV kam der Aufstieg in der vergangenen Spielzeit keinen Tag zu früh. Zwölf lange Jahre hat der Verein nicht mehr in der Landesliga gespielt. Dementsprechend bescheiden formulieren Trainer und Verantwortliche die Ziele für die kommende Saison. DSV-Pressesprecher David Jung: „Wir wollen den Klassenerhalt schaffen, alles andere zählt erstmal nicht. Wenn wir am Ende drinnen bleiben sind wir zufrieden."

Zustimmung erhält Jung von Trainer Jörg Kessen. Dieser betont: "Alles andere als ein Nichtabstiegsplatz wäre schon eine Überraschung. Wir müssen von Anfang an gucken das wir nicht unten reinrutschen".

Gegen unterklassige Gegner konnte der DSV in den Testspielen überzeugen und gewann alle Partien. Doch beim einzigen "ernsthaften" Test, dem Küchenwelt- Cup, gab es nicht nur gegen die anwesenden Oberligisten Niederlagen zu verzeichnen, sondern auch gegen den Ligakonkurrenten TuRa 88. Dies dürfte den Trainer der 1900er wohl besonders verärgert haben, wird der Lokalrivale doch von seinem Zwillingsbruder Ralf Kessen gecoacht.

Dennoch, das Team scheint für die kommende Spielzeit gut aufgestellt. Die Stärken des DSV sind ein eingespieltes Team, das in der abgelaufenen Bezirksligasaison den Platz nur zwei Mal als Verlierer verließ, so wie der viel beschworene Zusammenhalt der Mannschaft. Mit Patrick Jetten haben die 1900er nur einen Stammspieler abgeben müssen. Dafür laufen nächste Saison gleich vier Neuzugänge im Dress der Schwarz-Roten auf. Mit Kevin Kontermann (Homberg II, 20 Jahre), Tobias Kästner (MSV Duisburg, 19) und Abwehrspieler Lars Schneider (VfB Speldorf, 19) hat der DSV drei junge, erfolgshungrige Talente an sich binden können. Der vierte im Bunde ist Tacettin Kocao, er kam vom SV Wanheim an die Düsseldorfer Straße.

Auf Seite 2 vor dem Saisonstart: TuRa 88 sowie der Überblick über die anderen Partien

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Kommentieren