Erkenschwicks Coach Jürgen Wielert hat es geschafft, mit der Spielvereinigung den Klassenerhalt einzufahren. Und dabei hat er besonders auf die Jugend gesetzt. In Zusammenarbeit mit A-Jugend-Trainer Magnus Niemöller haben Patrick Kunz, Dominik Ernst und Alexander Glembotzki bei der Ersten ausgeholfen und sind sogar zu Stammkräften avanciert.

WL1 / WL2: Ballgeflüster vom Donnerstag

Lippstadt holt Riemer

11. Juni 2009, 08:44 Uhr

Erkenschwicks Coach Jürgen Wielert hat es geschafft, mit der Spielvereinigung den Klassenerhalt einzufahren. Und dabei hat er besonders auf die Jugend gesetzt. In Zusammenarbeit mit A-Jugend-Trainer Magnus Niemöller haben Patrick Kunz, Dominik Ernst und Alexander Glembotzki bei der Ersten ausgeholfen und sind sogar zu Stammkräften avanciert.

Und deshalb wird Wielert auch in der neuen Saison vornehmlich auf den Nachwuchs setzen. Doch die Planungen beinhalten auch externe Zugänge. Stefan Oerterer (Westfalia Herne), Torhüter Christian Götz (Bundesliga-A-Junioren SG Wattenscheid 09) und Daniel Eisenkopf (FC 96 Recklinghausen) sind bereits verpflichtet. „Mit Hernes Zouhair Allali sind noch ein paar Kleinigkeiten zu klären“, geht der Sportliche Leiter Klaus Bockhoff davon aus, dass Allali an den „Stimberg“ zurückkehren wird.

Erkenschwick: Schurig
Insgesamt hat Erkenschwick in der abgelaufenen Spielzeit 29 Spieler eingesetzt. Dauerbrenner war Marvin Schurig, der als einziger Akteur alle 34 Partien (ohne Auswechslung) absolvierte.
Lippstadt: Riemer
Der SV Lippstadt hat Edmund Riemer für die kommende Saison verpflichtet. Der 24-jährige Defensiv-Allrounder wurde im Juniorenbereich des SC Paderborn ausgebildet, spielte anschließend für dessen U23-Team und stand zuletzt beim Delbrücker SC unter Vertrag. Für Teammanager Daniel Farke ist er „die erhoffte qualitative Verstärkung für die Defensive, da uns in diesem Bereich einige Leistungsträger verlassen werden. Und ein starker Linksfuß hat uns bisher ohnehin gefehlt“.
Dortmund: Boutagrat
Der Wechsel von Denis Boutagrat vom TuS Eving-Lindenhorst zum ASC 09 Dortmund ist perfekt. Der 26-Jährige wechselt zur neuen Saison ins Aplerbecker Waldstadion und verstärkt damit die Offensivabteilung des neuen ASC 09 Trainers Thorsten Schmugge. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung Westfalenliga. Noch mehr auf das Team und die zahlreichen Fans des ASC 09“, strahlt der Student der Fahrzeug-Elektronik der Fachhochschule Dortmund. Nach Christoph Wisse aus Davensberg, David Steindor aus Ahlen, Alexander Enke aus Hombruch und Dominik Behrend aus Herne ist Denis Boutagrat nun der fünft Neuzugang. „Wir sind sehr stolz, dass es uns gelungen ist, wieder einen Dortmunder Spieler mit großem Potential verpflichtet zu haben“, lacht „Boss“ Heiner Brune.

Sprockhövel: Beckmann
Die TSG wird zum Großteil zusammenbleiben. Lediglich Daniel Beckmann und Henning Wartala (beide Ziel unbekannt) stehen bislang als Abgänger fest. „Die Gespräch laufen, aber die Truppe wird gehalten“, verspricht „Boss“ Uli Meister. „Wir werden uns noch auf ein, zwei Positionen verstärken, aber das war es dann auch. Denn unsere Mannschaft ist sehr gut besetzt.“

Brambauer: Kader
Der Kader des BV Brambauer für die neue Saison steht fest: Felix Backszat, Mike Bednarek (SG Wattenscheid A-Jugend), Patrick Botta (SG Wattenscheid A-Jugend), Robert Botta, Marvin Boakye Mainoo (TSC Eintracht Dortmund A-Jugend), Fathallah Boufeljat, Joachim Coers, Konstantin Fink (SuS Derne), Michael Häming, Dominik Hanke, Pascal Harder (SV Lippstadt 08), Elvedin Joldic, Dennis Köse, Osman Kumac, Thorsten Nitsche, Philipp Rosenkranz, David Sawatzki, Daniel Schaffer, Dennis Stolzenhoff, Marco Wahle (TSC Eintracht Dortmund A-Jugend), Kai Wintjes (Hammer SV) und Michael Wojcik. „Mit dem Stand der Planungen bin ich mehr als zufrieden“, berichtet BVB-Trainer Dirk Bördeling.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren