Ligenbetrieb nur bis vier Wochen vor der WM 2006

19. Dezember 2004, 19:55 Uhr

Vier Wochen vor dem Beginn der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland müssen die Topligen in Europa ihre Saison beendet haben. Das beschloss das Exekutivkomitee der FIFA am Sonntag.

Damit die Stars bei der Weltmeisterschaft 2006 ausgeruht sind, müssen die Topligen in Europa rund vier Wochen vor dem Auftakt der WM 2006 in Deutschland ihre Saison beenden. Das Exekutivkomitee des Internationalen Fußball-Verbandes (FIFA) beschloss am Sonntag, dass die Ligen in Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien bis zum 14. Mai 2006 den letzten Spieltag austragen müssen. Dadurch sollen die Nationalspieler genug Zeit haben, um sich auf die am 9. Juni beginnende WM vorzubereiten.

"Wir müssen die WM und vor allem die Spieler schützen. Sie sind die Hauptdarsteller, und wir wollen sie in Bestform sehen", sagte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter. Lediglich das Champions-League-Endspiel am 17. Mai und das englische FA-Cup-Finale am 20. Mai im neuen Wembley-Stadion dürfen nach dem Stichtag stattfinden.

Blatter schlug zudem drastische Strafen gegen rassistische Fußball-Fans vor. Sie sollten noch während des Spiels identifiziert und auf dem Spielfeld öffentlich bloßgestellt werden, während die Partie unterbrochen wird. Zudem sollten sie auf Lebenszeit aus den Stadien verbannt werden.

Autor:

Kommentieren