Bundesliga

7-Tage-Wert gesunken: Darf Schalke vor Zuschauern spielen?

25. September 2020, 08:29 Uhr
Foto: Ingo Otto

Foto: Ingo Otto

Angesichts der neuesten Corona-Infektionszahlen könnte das erste Saison-Heimspiel des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 an diesem Samstag vor Fans stattfinden.

Die maßgebliche Anzahl der Neuinfizierten in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner sank unter die Verbotsschwelle von 35 auf 33,4, wie das Robert Koch-Institut am Freitag mitteilte. Das letzte Wort haben die Gesundheitsbehörden der Stadt.

Bereits am Donnerstag hatte der Verein mit der Ticketzuteilung begonnen und darauf hingewiesen, dass weiterhin kurzfristig möglich sei, „dass die Partie ohne Zuschauer stattfinden muss“. Alle Fans sollten dann benachrichtigt werden und ihr Geld umgehend zurückerhalten. Schalke will nach früheren Angaben eines Sprechers rund 11 000 Fans zuschauen lassen. Gegner in der Veltins-Arena am Samstag ist Werder Bremen (18.30 Uhr/Sky). dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

25.09.2020 - 12:34 - easybyter

Es wäre den Schalkern zu gönnen, dass der Wert so niedrig ist, dass sie vor 11000 Zuschauern spielen können. Es ist ja nicht nur die Einnahme sondern auch die Atmosphäre, die ja in den Geisterspielen gefehlt hat. Wenn die Truppe allerdings wieder so eine unengagierte Leistung zeigt, können die Zuschauer auch kontraproduktiv sein. Es ist wohl Wagners letzte Chance. Geht das Spiel gegen Bremen verloren, ist seine Zeit bei Schalke um.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.