Am kommenden Sonntag trifft der SC Obersprockhövel auf den Hombrucher SV.

LL W 3

Obersprockhövel empfängt den Hombrucher SV

RS
28. April 2017, 09:22 Uhr

Am kommenden Sonntag trifft der SC Obersprockhövel auf den Hombrucher SV.

Am letzten Spieltag nahm Obersprockhövel gegen Viktoria Resse die elfte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Jüngst brachte der SV Sodingen Hombruch die zwölfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Der Hombrucher SV siegte knapp mit 2:1.

Angesichts seiner guten Heimstatistik (7-2-3) dürfte der SC Obersprockhövel selbstbewusst antreten. Nachdem der Gastgeber die Hinserie auf Platz elf abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt Obersprockhövel aktuell den vierten Rang. Der SC Obersprockhövel bekleidet mit 35 Zählern Tabellenposition fünf. Die Angriffsreihe von Obersprockhövel lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 51 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Hombruch entschied kein einziges der letzten acht Spiele für sich. Auf des Gegners Platz hat der Gast noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst sieben Zählern unterstreicht. Gegenwärtig rangiert die Hombrucher auf Platz neun, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Mit erschreckenden 50 Gegentoren stellt der Hombrucher SV die schlechteste Abwehr der Liga.

Von der Offensive des SC Obersprockhövel geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht Obersprockhövel als Favorit ins Rennen. Hombruch muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den SC Obersprockhövel zu bestehen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren