Der Mülheimer SV 07 und der SuS Haarzopf verließen den Platz beim Endstand von 3:1.

BL NR 6

Mülheim wird der Favoritenrolle gerecht

RS
09. April 2017, 19:32 Uhr

Der Mülheimer SV 07 und der SuS Haarzopf verließen den Platz beim Endstand von 3:1.

Auf dem Papier ging Mülheim als Favorit ins Spiel gegen Haarzopf – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel beim SuS Haarzopf hatte der Mülheimer SV 07 schlussendlich mit 4:1 gewonnen.

Haarzopf ging diese Partie mit vier Veränderungen in der Startelf an. So standen heute Oberscheidt, Meyer, Geiger und Lingelbach für Gesche, Bruckmann, Maek und Donat auf dem Feld. Tim Leding brachte den Gast in der 28. Minute nach vorn. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für den Tabellenletzten. Zum Seitenwechsel ersetzte Geoffrey Reich von Mülheim seinen Teamkameraden Tufan-Can Canga. Anstelle von Simon Geiger war nach Wiederbeginn Gandal Hussein für den SuS Haarzopf im Spiel. 100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Mülheimer SV 07 schlägt – bejubelten in der 65. Minute den Treffer von Pascal Roenz zum 1:1. Dass Mülheim in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Blerim Hysenlekaj, der in der 73. Minute zur Stelle war. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Jan Zuweis, der das 3:1 aus Sicht des Mülheimer SV 07 perfekt machte (90.). Am Schluss schlug Mülheim Haarzopf vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Vier Spiele währt bereits die Serie, in der der Mülheimer SV 07 ungeschlagen ist. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich Mülheim in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz.

Die vergangenen Wochen waren für den SuS Haarzopf nicht von Erfolg gekrönt. Der letzte Sieg liegt bereits acht Begegnungen zurück. Wann bekommt der SuS Haarzopf die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den Mülheimer SV 07 gerät man immer weiter in die Bredouille. Im Angriff von Haarzopf herrscht Flaute. Erst 25-mal brachte der SuS Haarzopf den Ball im gegnerischen Tor unter. Nächster Prüfstein für Mülheim ist Blau-Weiß Mintard auf gegnerischer Anlage (Donnerstag, 19:30). Haarzopf misst sich zur selben Zeit mit der Zweitvertretung der Spvg Schonnebeck.

Autor: RS

Kommentieren