Mit leeren Händen endete für Meiderich 06/95 die Auswärtspartie gegen die TuS Mündelheim.

BL NR 5

Leere Hände für Meiderich in Mündelheim

RS
09. April 2017, 19:54 Uhr

Mit leeren Händen endete für Meiderich 06/95 die Auswärtspartie gegen die TuS Mündelheim.

Der Gastgeber gewann 2:1. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Das Hinspiel hatte Mündelheim bei Meiderich mit 2:1 für sich entschieden.

Die TuS Mündelheim startete mit zwei Veränderungen in die Partie: Worm und Ponczeck für Schmack und Amendt. Auch Meiderich 06/95 stellte um und begann mit Minta, Schuppan und Lutze für Kaiser, Erol und Taner. Garrit Jost schoss in der zehnten Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für Mündelheim. Ein Tor mehr für den Aufsteiger machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Marcel Schuppan das Spielfeld in der 57. Minute für Kevin Fricke verließ. In der 69. Minute verwandelte Dennis Freikamp einen Elfmeter zum 1:1 für Meiderich. Nico Ponczeck sicherte der TuS Mündelheim vor 150 Zuschauern in der 88. Minute das zweite Tor. Als Schiedsrichter Marco Becker die Partie abpfiff, reklamierte die Mündelheimer schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Mündelheim seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt drei Spiele ist es her. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich die TuS Mündelheim in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Meiderich 06/95. Lediglich sieben Punkte holte man. Trotz der Niederlage behält die Meidericher den zwölften Tabellenplatz. Während Mündelheim am nächsten Donnerstag (19:30 Uhr) beim SV Krechting gastiert, duelliert sich Meiderich zeitgleich mit dem SC 26 Bocholt.

Autor: RS

Kommentieren