Schon lange vor dem Spiel hatte es gewisse Schwierigkeiten gegeben:

Lotte - BVB

Spiel ist abgesagt, neuer Termin Mittwoch klar

Sebastian Weßling
28. Februar 2017, 21:19 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schon lange vor dem Spiel hatte es gewisse Schwierigkeiten gegeben:

Als Christian Schulz am frühen Nachmittag den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund in Richtung Frimo-Stadion steuerte, wo der Drittligist Sportfreunde Lotte spielt, blieb er beim Wendemanöver im Morast stecken. Erst ein freundlicher Traktorfahrer aus der Nähe half, das Gefährt zu befreien. Die Mannschaft war nicht an Bord, Schulz hatte lediglich einiges an Zubehör zum Stadion gefahren.

Doch auch die BVB-Spieler bekamen später noch einige Widrigkeiten rund um die Partie zu spüren: Rund zwei Stunden vor dem geplanten Anpfiff des DFB-Pokalspiels begann es zu schneien, später ging der Schnee in Regen über – was den ohnehin schon tiefen Rasen noch schwieriger zu bespielen machte. Eine Dreiviertelstunde vor Anpfiff fiel daher die Entscheidung: Die Partie wird abgesagt.

„Bei den Platzverhältnissen ist kein sicheres Spiel gewährleistet“, sagte DFB-Sprecher Stephan Eiermann. „In Absprache mit den Schiedsrichtern und beiden Mannschaften ist die Partie abgesagt.“

Um 20.12 Uhr kam dann auch im Stadion die Durchsage, dass die Partie ausfällt – quittiert mit lauten Pfiffen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, soll aber möglichst bald gefunden werden.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke erklärte: "Du hast keinen Stand auf dem Platz. Kompliment an die Schiedsrichter. Das war die beste Entscheidung, auch wenn sie nicht populär war."

Lottes Trainer Ismail Atalan betonte: "Ich habe Verständnis, dass man auf dem Platz nicht spielen kann. Spätestens nach dem Warmmachen hätte es große Probleme mit dem Stand gegeben."

Schiedsrichter Dr. Felix Brych gab zu Protokoll: "Das höchste Gebot ist es, dass die Spieler gesund bleiben. Das ist hier nicht gewährleistet. Ich war gestern Abend schon auf dem Platz, da war alles in Ordnung. In der Nacht gab es viel Regen, aber das hat den Platz nicht endgültig zerstört. Der Schneefall war zuletzt heftig. Ich kam mit meinen Lederschuhen kaum über den Platz."

Bezüglich eines neuen Termins sagte Watzke: "Über den Flurfunk habe ich was vom 14. März gehört." Der genaue Termin soll am Mittwoch (1. März) veröffentlicht werden.

Autor: Sebastian Weßling

Mehr zum Thema

Kommentieren