Das Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Bayern München hatte ein trauriges Nachspiel.

Bremen

Zuschauer stirbt nach Bayern-Spiel

29. Januar 2017, 14:43 Uhr
Foto: Hans Blossey

Foto: Hans Blossey

Das Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Bayern München hatte ein trauriges Nachspiel.

Nach dem Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Rekordmeister FC Bayern München hat es einen traurigen Vorfall gegeben. Wie die Hanseaten am Sonntag mitteilten, verstarb ein Zuschauer des Spiels nach dem Abpfiff.

Bereits kurz vor Ende der Begegnung hatte der Stadionbesucher, der nach Auskunft des Vereins aus Ostfriesland stammte, über Schmerzen im Oberkörper sowie über Übelkeit geklagt. Noch im Stadion sei er notärztlich versorgt worden.

Wie in allen Fällen, bei denen es im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung zu Todesfällen kommt, nahm die Polizei die Ermittlung auf. Noch am Abend wurde bekannt, dass der Mann an einer natürlichen Todesursache verstorben war.

Der Bundesligist äußerte auf seiner Internet-Seite sein Mitgefühl. „Die Nachricht hat uns natürlich sehr betroffen gemacht. Wir haben uns noch am Abend versichern lassen, dass eine gute Betreuung gesichert ist. Wir werden uns zudem in den kommenden Tagen noch einmal mit der Familie in Verbindung setzen", ließ sich Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald dort zitieren.

Autor:

Kommentieren