Hamm-Coach Sven Hozjak ist mit der Entwicklung seines Tabellenzweiten der Oberliga Westfalen sehr zufrieden und darf sich über einen regionalligaerfahrenen Neuzugang freuen.

Hammer SpVg

Hozjak will im Aufstiegsrennen mit dabei sein

29. Dezember 2016, 12:07 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Hamm-Coach Sven Hozjak ist mit der Entwicklung seines Tabellenzweiten der Oberliga Westfalen sehr zufrieden und darf sich über einen regionalligaerfahrenen Neuzugang freuen.

Herr Hozjak, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir hatten zu Beginn der Saison eine neu zusammengestellte Mannschaft, die sich an mich als neuen Trainer erst einmal gewöhnen musste. Die Entwicklung, die die Mannschaft dann genommen hat, macht mich sehr zufrieden. Damit konnte so niemand rechnen, da wir einen großen Umbruch vollzogen haben.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Wir haben ja mit [person=13806]Patrick Franke[/person] bereits einen hochkarätigen Neuzugang mit regionalligaerfahrung von der Zweitvertretung des VfB Stuttgart zurückgeholt, der bis zur D-Jugend in Hamm gekickt hat und sich hier bestens auskennt. Er wollte wieder nach Hause kommen und wird uns mit seiner Qualität sofort weiterhelfen. Mit gerade einmal 20 Jahren ist er zudem noch entwicklungsfähig. Ansonsten machen wir nur etwas, wenn noch ein Spieler den Verein verlässt. Der ein oder andere ist unzufrieden und steht mit uns in Gesprächen. Offiziell ist aber in dieser Hinsicht noch nichts.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir wollen genau da anknüpfen, wo wir in der Hinrunde aufgehört haben. Als Mannschaft wollen wir weiter gefestigt auftreten und eine ähnliche Punkteausbeute schaffen wie in der Hinserie. Wir werden uns intensiv vorbereiten und schauen dann, wohin die Reise geht. Ziele sind immer schwer zu definieren, da du nie weißt, was alles passieren wird. Grundsätzlich wollen wir aber natürlich im Aufstiegsrennen dabei bleiben.

Wann beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde und gibt es ein Trainingslager?
Nein, wir werden uns in der Heimat auf die Rückrunde vorbereiten und starten damit Anfang Januar. Das Nachholspiel gegen den FC Gütersloh wird vermutlich bereits Anfang Februar angesetzt, darum wollen wir sofort wieder hellwach und motiviert sein.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren