Fortuna Herne belegt zur Winterpause Rang vier. Mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer und einem absolvierten Spiel weniger, ist der Aufstieg für die Elf von Trainer Michele Di Bari kein Tabuthema.

Fortuna Herne

Vier Neuzugänge und zwei Abgänge fix

Marc Arnold
01. Januar 2017, 12:37 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Fortuna Herne belegt zur Winterpause Rang vier. Mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer und einem absolvierten Spiel weniger, ist der Aufstieg für die Elf von Trainer Michele Di Bari kein Tabuthema.

Herr Di Bari, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Mehr als positiv. Wir hatten ja zwischenzeitlich zweistellige Ausfallzahlen. Die Mannschaft hat darauf super reagiert, daher sind wir sehr zufrieden mit der aktuellen Platzierung.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Zum einen haben wir mit Pascal Eiba einen neuen zweiten Torhüter verpflichtet. Von Herne 70 wechselt Adem Besli zu uns und wir konnten Tim Kosien von Westfalia Herne verpflichten. Zusätzlich wird Selver Gasnjan, der sowieso schon die ganze Zeit über bei uns mittrainiert hat, in der Rückrunde seine Chance bekommen. Mit Mahsun Cil und Deniz Kizilboga werden uns allerdings auch zwei Spieler verlassen.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir wollen natürlich gut reinkommen. In den letzten Jahren hat man gesehen, dass man mit einem guten Start am effektivsten in der Tabelle klettern kann.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Bei uns wird es kein Trainingslager geben. Wir beginnen in der ersten Januarwoche, da die Hallenmeisterschaft schon sehr früh ansteht. Ich werde mit den Hallenspielern trainieren und der Rest kann wenn er will gerne freiwillig dazukommen.

Autor: Marc Arnold

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren