Vier Siege in Folge hat der VfR Krefeld-Fischeln zuletzt gefeiert. Gegen die Sportfreunde Baumberg riss diese Serie, der Tabellenvierte enttäuschte und unterlag 0:3.

OL NR

Robuste Baumberger stoppen Fischelns Lauf

Tobias Kurz
12. September 2016, 14:49 Uhr
Foto: FUNKE FotoServices

Foto: FUNKE FotoServices

Vier Siege in Folge hat der VfR Krefeld-Fischeln zuletzt gefeiert. Gegen die Sportfreunde Baumberg riss diese Serie, der Tabellenvierte enttäuschte und unterlag 0:3.

"Das war definitiv nicht unser Tag", gestand Trainer Josef Cherfi nach der Pleite am Sonntag, "wir hätten noch zwei Stunden weiterspielen können und hätten kein Tor geschossen." Mal scheiterten die Krefelder am Aluminium, wie [person=24945]Alexander Lipinski[/person] mit einem Kopfball an die Latte, mal am eigenen Unvermögen.

Baumberg konterte hingegen exzellent und schoss binnen kürzester Zeit eine 2:0-Führung heraus. Erst traf [person=4744]Louis Klotz[/person] (28.), dann [person=4224]Miguel Lopez Torres[/person] (31.). Die Mannschaft von Trainer Salah El-Halimi bot Fischeln mit robustem, körperbetonten Spiel erfolgreich Paroli. "Baumberg hat das sehr gut gemacht, sie waren uns körperlich überlegen und haben das ausgenutzt", meinte Cherfi.

Zur Pause reagierte der 50-jährige und brachte mit [person=15098]Emre Özkaya[/person] und [person=13653]Dustin Orlean[/person] neue Offensivpower. Doch der anfängliche Schwung, den zumindest Özkaya erzeugte, verflog auch rasch. Kurz vor Schluss setzte schließlich [person=4932]Robin Hömig[/person] den Schlusspunkt, indem er einen Strafstoß zum 3:0 verwandelte. "Die Elfmeter-Entscheidung habe ich anders gesehen, aber das spielte letztlich auch keine Rolle", meinte Cherfi.

"Der Sieg war verdient, wir sind nicht annähernd an unser Leistungslimit gekommen", stellte Cherfi klar, der die Gründe für die Niederlage im Training nochmal thematisieren will. "Mit solchen Gegnern hatten wir schon letzte Saison immer wieder Probleme. Da müssen wir bessere Lösungen finden."

Autor: Tobias Kurz

Kommentieren