Torjäger und Pferdenarr Claudio Pizarro will nach bestandenem Abstiegskampf mit Werder Bremen seinen nächsten Vierbeiner

Werder Bremen

Pizarro will Pferd "Klassenerhalt" nennen

dpa
29. April 2016, 14:54 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Torjäger und Pferdenarr Claudio Pizarro will nach bestandenem Abstiegskampf mit Werder Bremen seinen nächsten Vierbeiner "Klassenerhalt" nennen.

"Gute Idee, das mache ich", antwortete der Rekordtorjäger des Fußball-Bundesligisten auf den Vorschlag des Moderators bei der Aufzeichnung des Audi Star Talks des Pay-TV-Senders Sky in der Hansestadt. "Mia san Triple" heißt schon ein Rennpferd des Peruaners, das er sich mit seinem ehemaligen Bayern-Kollegen Thomas Müller teilt. Gemeinsam holten sie 2013 Meisterschaft, Pokal- und Champions-League-Sieg.

Ex-Werder-Manager Klaus Allofs verriet, dass Pizarro zu Beginn seiner Werder-Zeit ohne Führerschein gefahren sei. "Jetzt habe ich aber einen", berichtete dieser schmunzelnd.

Werder sei etwas Besonderes für ihn, sowie er für die ganze Stadt: "Meine Familie hat das auch schon gemerkt und zu mir gesagt: 'Die lieben dich wirklich hier.'" Ein klares Bekenntnis für eine Vertragsverlängerung wollte er aber nicht geben. Steigt der Bundesliga-16. ab, wird Pizarro gehen: "Ich möchte in der Liga bleiben, dann sehen wir weiter."

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren