Für den Oberligadritten SV Lippstadt und Trainer Stefan Fröhlich geht es zum Rückrundenauftakt gegen den ASC 09 Dortmund. Der Coach kann dabei fast aus dem Vollen schöpfen.

SV Lippstadt

Vorfreude zum Jahresauftakt

Nico Jung
09. Februar 2016, 12:56 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Für den Oberligadritten SV Lippstadt und Trainer Stefan Fröhlich geht es zum Rückrundenauftakt gegen den ASC 09 Dortmund. Der Coach kann dabei fast aus dem Vollen schöpfen.

Am Sonntag (15 Uhr) startet die Oberliga Westfalen mit dem 18. Spieltag ins neue Jahr. Damit, dass der SV Lippstadt zu diesem Zeitpunkt auf dem dritten Platz liegt, hätte wohl vor der Saison kaum jemand gerechnet. Am ersten Spieltag gab es dann allerdings gleich einen 4:0-Sieg beim ASC 09 Dortmund den sie jetzt empfangen.

Gegen einen ähnlichen Spielverlauf hätte Trainer Stefan Fröhlich sicherlich nichts einzuwenden, allerdings warnt er vor dem Tabellenachten: "In Dortmund ist eine klare Tendenz nach oben zu erkennen. Ihre Spielanlage ist reifer geworden und sie spielen sehr gut nach vorne. Deshalb wird man das Spiel nicht mit dem aus der Hinrunde vergleichen können. Aber auch wir haben uns gut entwickelt."

Diese eigene Entwicklung konnte er auch in der Vorbereitung erkennen, auch wenn er sie nicht überbewerten will: "Die Ergebnisse waren nicht optimal, aber wir haben hauptsächlich gegen Regionalligisten gespielt. Ich habe sehr viel Gutes gesehen. Es bringt aber nichts von einer guten Vorbereitung zu sprechen, wenn wir das erste Spiel verlieren." Deshalb ist er und die Mannschaft bereits heiß auf den Neustart: "Wir betreiben diesen Sport, um im Wettstreit zu stehen. Darum freuen wir uns, dass es wieder los geht."

Dabei hat Fröhlich sogar fast alle Mann an Bord. Einzig Kapitän [person=2287]Moritz Kickermann[/person] wird aufgrund von seiner fünften gelben Karte fehlen.

Autor: Nico Jung

Mehr zum Thema

Kommentieren