Als Tabellenletzter beendete der VfB Lohberg das Spieljahr 2015. Was bei fast jedem anderen Verein wohl große Sorgenfalten hinterlassen würde, nimmt man an der Dorotheen-Kampfbahn aber ruhig auf.

VfB Lohberg

Noch ist alles drin

02. Januar 2016, 10:07 Uhr
Foto: WAZ-Foto-Pool

Foto: WAZ-Foto-Pool

Als Tabellenletzter beendete der VfB Lohberg das Spieljahr 2015. Was bei fast jedem anderen Verein wohl große Sorgenfalten hinterlassen würde, nimmt man an der Dorotheen-Kampfbahn aber ruhig auf.

Denn schließlich beträgt der Abstand auf Nichtabstiegsplatz 14 nur drei Punkte. Trainer und Torwart Thomas Grefen sprach mit RS über die Hinrunde und die Erwartungen für das kommende Jahr.

Thomas Grefen über...

...die Hinrunde:
Wir haben aufgrund der ganzen Verletzten von vornherein gesagt, dass es in der Hinrunde nur darum gehen kann, den Kontakt auf Platz 14 zu halten. Dies ist uns gelungen. Zudem haben wir oft besser gespielt als erwartet und leider viele Punkte verschenkt. Es ist ärgerlich, dass wir da unten stehen, aber wir haben alle Hoffnungen.

...personelle Veränderungen im Winter:
Ersatztorwart Philipp Peitgen wird uns verlassen. Pierre Greszkowiak und Danny Knezevic kommen aber von Phönix Essen zurück.

...den Vorbereitungstart:
Ein Trainingslager haben wir letztes Mal gemacht, diesmal nicht. Wir spielen am 10. Januar die Hallenstadtmeisterschaft, am 17. haben wir dann noch ein vereinseigenes Turnier. Am 19. Januar ist dann der reguläre Vorbereitungsstart.

...die Hoffnungen für 2016:
Auf jeden Fall hat der Klassenerhalt oberste Priorität. Wir haben uns drei Jahre lang richtig gequält, dass wir die Bezirksliga endlich schaffen. Jetzt sofort wieder den Rückwärtsgang einlegen zu müssen, wäre sehr bitter. Die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde sind gut gestellt.

Auf Seite 2 lesen Sie noch einige Statistiken zum VfB Lohberg.

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Kommentieren