Startseite

SuS Stadtlohn
Spielabsage wird am Mittwoch verhandelt

(0) Kommentare
SuS Stadtlohn, Saison 2014/2015, Daniel Sekic, SuS Stadtlohn, Saison 2014/2015, Daniel Sekic
Foto: Ketzer

Die Spvgg. Erkenschwick fordert, dass sie das abgesagte Spiel gegen Stadtlohn nachträglich gewinnt.

Die Verbandsspruchkammer des Fußballverbandes Westfalen wird in der kommenden Woche den Einspruch der Spvgg. Erkenschwick gegen die kurzfristige Absage des Meisterschaftsspiels beim SuS Stadtlohn am 16. Oktober verhandeln.

Beide Vereine wurden zur Verhandlung am kommenden Mittwoch, 18. November, ins Sportcentrum nach Kaiserau eingeladen.

Die Spvgg. Erkenschwick, die mit Trainer Magnus Niemöller und dem Team bereits vor Ort war, ehe die Begegnung abgesagt wurde, fordert in dem Einspruch, dass das Spiel zugunsten der Schwarz-Roten gewertet wird. Hauptargument: Bei Unbespielbarkeit hätte Stadtlohn auf Kunstrasen ausweichen müssen.

(0) Kommentare

Spieltag

Oberliga Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.