Gideon Jung, der beim Hamburger SV in der noch jungen Spielzeit so richtig durchstartet, wurde als Belohnung für seine Leistungen in den Kader der U21-Auswahl berufen.

U21

Ex-Oberhausener Jung vor Debüt

28. August 2015, 17:59 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Gideon Jung, der beim Hamburger SV in der noch jungen Spielzeit so richtig durchstartet, wurde als Belohnung für seine Leistungen in den Kader der U21-Auswahl berufen.

Trainer Horst Hrubesch nominierte den gebürtigen Düsseldorfer für die Länderspiele gegen Dänemark (3. September, 18 Uhr) und Aserbaidschan (8. September, 16 Uhr). Bei der U21 wird [person=9227]Jung[/person], der bei Rot-Weiß Oberhausen 2013/14 den Durchbruch in der Regionalliga schaffte (22 Einsätze, 1 Tor) und anschließend zum Bundesliga-Dino wechselte, auf die Schalker [person=6416]Leon Goretzka[/person], [person=8906]Max Meyer[/person] und [person=13777]Leroy Sané[/person] sowie den Dortmunder [person=22629]Julian Weigl [/person] treffen.

"Ich war total überrascht, als ich davon gehört habe. Ich freue mich natürlich riesig", sagte Jung wenig später gegenüber HSV.de. Groß war die Freude über die Nominierung des 20-Jährigen auch in Oberhausen, wie der Regionalligist auf Twitter verdeutlichte..

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren