Der KFC Uerdingen hat noch einmal eine echte Transfer-Bombe gezündet. Die Blau-Roten verpflichteten Mo Idrissou!

Umfrage zu Idrissou

"Von mir aus können die auch Ronaldo holen"

Krystian Wozniak
14. August 2015, 11:14 Uhr

Der KFC Uerdingen hat noch einmal eine echte Transfer-Bombe gezündet. Die Blau-Roten verpflichteten Mo Idrissou!

Einen Tag nach dem Knallertransfer befragten wir einige Verantwortliche der Oberliga-Niederrhein-Klub zu diesem spektakulären Wechsel.

Stefan Vollmerhausen, Trainer Wuppertaler SV:
"Da kann man nur Glückwunsch und Respekt sagen. Hut ab, KFC! Wir gehen aber einen anderen Weg."

Matthias Bloch, Abwehrchef der SpVg Schonnebeck:
"Das ist eine überragende Geschichte für die ganze Liga. Durch den Wechsel ist die Oberliga Niederrhein im Fokus. Ich kenne Idrissou nur aus dem Fernsehen und fand den immer super. Jetzt darf ich mich am 2. Spieltag mit ihm messen - geile Sache."

Peter Kunkel, Trainer Rot-Weiß Oberhausen II:
"Da fällt mir gar nichts mehr zu ein. Jeder Verein soll so arbeiten, wie er meint. Von mir aus können die auch Ronaldo holen. Ob das am Ende zum Aufstieg reicht, wird man sehen. Klar ist, dass gegen Uerdingen jeder eine Schippe mehr drauflegen wird. Der KFC ist der FC Bayern der Liga."

[vote]772[/vote]

Thomas Schlösser, erster Vorsitzender VfR Fischeln:
"Respekt und gut für den 19. September - dann wird die Grotenburg im Derby hoffentlich noch voller sein. Der KFC ist ja für seine spektakulären Transfers bekannt. Idrissou ist der neue Ailton. Aber der Aufstieg wird kein Selbstläufer. Die 17 Gegner werden gegen den KFC noch mehr Gas geben als in anderen Spielen."

Georg Kreß, Trainer des VfB Hilden:
"Das ist Uerdingen. Ein Riesentransfer für den KFC, der zur Philosophie des Vereins passt."

Jörg Vollack, Coach des TV Jahn Hiesfeld:
"Falls irgendjemand noch nicht wusste, welches Ziel die Uerdinger haben, weiß er es jetzt. Mein Vater kann beispielsweise mit [person=2658]Timo Achenbach[/person] nicht viel anfangen, aber Mo Idrissou kennt er natürlich. Er ist die Attraktion der Liga. Er wird seine Tore machen, ärgerlich, dass er ausgerechnet gegen uns schon aufläuft."

Georg Mewes, Trainer SV Hönnepel-Niedermörmter:
"Das ist ein Highlight für unsere Oberliga. Ich habe ihn immer gerne spielen sehen, er war immer ein Straßenfußballer mit allen Ecken und Kanten. Wenn ich überlege, dass wir Jungs aus der Kreisliga A geholt haben und Uerdingen einen Bundesligaspieler verpflichtet, dann ist das schon der Wahnsinn. Aber wir spielen immer noch in der gleichen Liga."

Tobias Ritz, Keeper SW Essen:
"Den Transfer finde ich cool. Ob ich von ihm die Bude vollgehauen bekomme, werden wir ja dann noch sehen. Für die Liga ist das aber natürlich geil. Mit [person=2953]Gaetano Manno[/person] beim WSV, oder dem gesamten Kader des KFC wird die Klasse endlich aufgewertet. Es macht Spaß, gegen solche Typen zu spielen."

Peter Radojewski, Trainer Ratingen 04/19:
"Wenn man die letzten drei Jahre Revue passieren lässt, ist klar, dass es die stärkste Oberliga überhaupt ist. Viele Ex-Profis lassen sich hier nieder und machen die Klasse dadurch fast schon interessanter als die Regionalliga. Wenn der KFC solche Transfers stemmen können, ist es legitim."

Manuel Jara, Trainer 1. FC Bocholt: "Ich bin froh, dass Di Santo nach Schalke gegangen ist, sonst wäre er wohl auch noch beim KFC gelandet. Nein, Scherz bei Seite: Der Name lenkt viel Aufmerksamkeit auf die Liga und davon können alle Vereine partizipieren. Was von ihm an Qualität kommt, muss man abwarten."

Uwe Schubert, Nachwuchs-Cheftrainer MSV Duisburg : "Mo kenne ich noch aus der Zeit beim MSV. Ich kann die Verpflichtung verstehen und sie zeigt, dass die Oberliga Niederrhein neben der Bayern-Liga auf diesem Niveau einfach die stärkste Klasse ist."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren