Schwarz-Weiß Essen ist auf der Suche nach Verstärkungen erneut fündig geworden. Dieses Mal aber nicht in Essen (oder Deutschland), sondern in Griechenland.

SW Essen

Der nächste Neue kommt aus Griechenland

10. August 2015, 19:43 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Schwarz-Weiß Essen ist auf der Suche nach Verstärkungen erneut fündig geworden. Dieses Mal aber nicht in Essen (oder Deutschland), sondern in Griechenland.

Christos Kostikidis trainierte ein Jahr beim dortigen Erstligisten Paok Saloniki bevor er zum Drittligisten Ethnikos Neou Agioneriou wechselte. Jetzt kehrt der 21-jährige Mittelfeldspieler zurück nach Deutschland und hat am Uhlenkrug für ein Jahr unterschrieben.

Kostikidis kennt sich in Deustchland bestens aus, schließlich hat er in der Jugend für Borussia Mönchengladbach und den Wuppertaler SV gespielt. "Er hat mich zuletzt beim Testspiel gegen Ennepetal vollends überzeugt", freut sich ETB-Coach Toni Molina über die Zusage des beidfüßigen Technikers, der auch schon sechs Trainingseinheiten mit den Schwarz-Weißen absolviert hat.

Kostikidis ist ebenfalls froh, wieder in NRW zu sein. Warum er ausgerechnet nach Essen geht, erklärt er wie folgt: "Der Kontakt zum ETB kam über einen Freund zu Trainer Toni Molina zustande. Ich bin im Training von der Mannschaft sehr gut aufgenommen worden, fühle mich sehr wohl und freue mich auf die kommende Oberligasaison."

Auch Manager Peter Schreiner ist begeistert: "Christos ist ein sympathischer, dribbel- und zweikampfstarke Spieler, der vielseitig einsetzbar ist."

Kostikidis kann allerdings noch nicht sofort für den ETB auflaufen, weil noch kein grünes Licht vom griechischen Fußballverband eingetroffen ist. Schreiner: "Wie lange es dauern wird, weiß ich noch nicht, aber wir bemühen uns, ihn so schnell wie möglich spielberechtigt zu bekommen."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren