Eigentlich wollte SV Leithes Trainer Richard Ruthenkolk nicht mehr aktiv sein, doch in der Vorbereitung musste der Oldie wieder ran.

SV Leithe

Ruthenkolk schnürt wieder die Schuhe

Krystian Wozniak
03. August 2015, 18:07 Uhr
Foto: privat

Foto: privat

Eigentlich wollte SV Leithes Trainer Richard Ruthenkolk nicht mehr aktiv sein, doch in der Vorbereitung musste der Oldie wieder ran.

"Ja, wir haben mit dem Geno- und Preußen-Cup an zwei Turnieren teilgenommen und da wurde jeder Mann benötigt. In der Ferienzeit fehlt immer irgendein Spieler, da muss der Trainer zur Not spielen. Aber für die Meisterschaft ist das nicht geplant", sagt Ruthenkolk.

Hier wird er seinen Schützlingen vertrauen und hoffen, dass diese eine gute Saison spielen. "Wir haben mit 31 Punkten eine super Rückrunde gespielt, daran wollen wir uns orientieren und einen einstelligen Tabellenplatz erreichen", gibt der SVL-Coach die Marschroute vor. Die Krayer konnten allen voran beim Preußen-Cup für Furore sorgen, als sie erst im Viertelfinale im Elfmeterschießen am Bezirksligisten und Endspiel-Teilnehmer SC Frintrop scheiterten. Ruthenkolk: "Da hat man gesehen, dass wir eine gute Mannschaft besitzen. Wir konnten den Kader zu 90 Prozent halten und mussten keinen Leistungsträger abgeben. Das freut einen Trainer natürlich. Ich habe eine eingespielte Truppe beisammen, die Spaß macht und hoffentlich eine erfolgreiche Spielzeit vor sich hat."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren