Vor dem Ligastart am Freitag haben wir in der jungen Geschichte (die West-Staffel gab zur Saison 2012/13 ihre Premiere, Anm. d. Red.) der Regionalliga West gestöbert.

RL West

Elf Dinge, die Sie noch nicht wussten...

30. Juli 2015, 10:07 Uhr
Foto: RS-Foto

Foto: RS-Foto

Vor dem Ligastart am Freitag haben wir in der jungen Geschichte (die West-Staffel gab zur Saison 2012/13 ihre Premiere, Anm. d. Red.) der Regionalliga West gestöbert.

Es gibt viele wissenswerte Details. Am Freitag eröffnet Rot Weiss Ahlen gegen Alemannia Aachen die neue Saison. Nach Einschätzung vieler Experten dürfen sich die Fans auf die stärkste Regionalliga West aller Zeiten freuen.

Wussten Sie schon...

Ewige Tabelle
Die Sportfreunde Lotte führen mit 108 Spielen, 57 Siegen, 38 Remis, 13 Niederlagen und 209 Punkten diese Rangliste vor Viktoria Köln (192 Zähler) und Borussia Mönchengladbach II (181) an. Rot-Weiß Oberhausen (179), Rot-Weiss Essen (174) und Schalke 04 II (167) folgen auf den Plätzen. Der FC Hennef liegt mit 18 Punkten abgeschlagen auf Platz 26 und ist damit das Schlusslicht der ewigen Tabelle der Regionalliga West.

Der höchste Sieg
Dieser datiert vom 13. Mai 2013, als der 1. FC Köln II die MSV-Reserve mit 9:0 vermöbelte. Aber auch die Auswärtssiege des VfL Bochum II in Hennef (8:0), Alemannia Aachen in Siegen (7:0) oder Sportfreunde Lotte beim KFC Uerdingen (7:0) können sich sehen lassen.

Aufholjagd
Viktoria Köln schaffte es binnen acht Minuten einen 0:3-Rückstand gegen die Sportfreunde Siegen zu egalisieren. Mike Wunderlich hatte die Viktoria kurz vor Schluss sogar mit 4:3 in Front gebracht, ehe Zouhair Bouaddoud das Endergebniss von 4:4 herstellte. Dieses kuriose Spiel fand am 21. Februar 2014 im Sportpark Höhenberg statt.

Kartenreichste Spiele
Am 20. Oktober 2012 verteilte Schiedsrichter Nikolaus Athanassiadis in der Begegnung SSVg Velbert gegen Schalke 04 II (0:3) gleich 14 Karten (11 Gelbe, eine Gelb-Rote und eine Rote Karte). Marc Frömel stand dem am 12. August 2012 in nichts nach, als er im Spiel SC Wiedenbrück gegen den FC Kray (2:3) ebenfalls elf gelbe Kartons und drei Ampelkarten verteilte.

[vote]759[/vote]

Beste Saisonstarts
Diese legten die Sportfreunde Lotte in der Serie 2013/14 und Viktoria Köln in der Spielzeit 2012/13 hin. Lotte startete mit zehn Siegen und fünf Remis und die Kölner mit elf Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen in die Saison.

Erfolgreichste Torschützen
Diese kommen aus Köln. Mike Wunderlich führt die Liste mit 96 Spielen und 49 Toren an. Ihm folgt Fatih Candan (79/40). Platz drei belegt Marcel Platzek (98/40), der in der West-Staffel bereits für Mönchengladbach II als auch Rot-Weiss Essen spielte. Marwin Studtrucker (Wiedenbrück und RWE) rangiert auf Platz 7 (99/32), gefolgt von Oberhausens Simon Engelmann (71/29) und David Jansen (65/29).

Rekordspieler
Viele Experten sagen, dass der SC Verl gefühlt seit zehn Jahren einen nahezu unveränderten Kader besitzt. Dieses Gefühl kommt nicht von ungefähr. In den Top Ten der Rekordspieler finden sich nämlich gleich drei Verler wieder. Fabian Großeschallau (107 Spiele) führt diese Rangliste vor Siegens Mark Zeh (102) sowie seinen Mannschaftskollegen Marco Kaminski (102) und Matthias Haeder (101) an. Die Regionalliga-West-erfahrensten Essener sind Marwin Studtrucker und Richard Weber (je 99). Kurz dahinter kommt Krays Christian Mengert (98). Der erste Oberhausener rangiert mit Robert Fleßers (90) auf Rang 25 dieser Kategorie.

Jüngste Torschützen
Julian Brandt (heute Bayer Leverkusen Profimannschaft) schoss einst mit 17 Jahren, neun Monaten und fünf Tagen ein Tor für die Leverkusener Amateure gegen Rot-Weiss Essen. Gianluca Rizzo war bei seinem Torerfolg für Mönchengladbach II gegen Wattenscheid nur 22 Tage älter. Dahinter folgt Schalkes Max Meyer, der im Alter von 17 Jahren, zehn Monaten und 23 Tagen für Schalkes U23 gegen Velbert traf.

Älteste Torschützen
36 Jahre, elf Monate und sechs Tage war Düsseldorf Jens Langeneke alt als er für Fortuna II beim 2:1-Sieg über den VfL Bochum II ins Schwarze traf. Nur knappe fünf Monate jünger war Oberhausens „Fußballgott“ Mike Terranova (36 Jahre, sechs Monate, acht Tage) älter als er sich gegen den FC Kray (5:0) in die Torschützenliste eintrug. In dieser Liste finden sich auch namhafte Ex-Profis wie Olivier Caillas (36/2/27), Gerald Asamoah (36/2/3), Markus Kaya (34/6/13), Dimitrios Grammozis (34/2/17) oder Albert Streit (33/9/28) wieder.

Tore pro Spiel
Borussia Mönchengladbachs Giuseppe Pisano gelang beim 6:1 in Essen in der Saison 2012/13 das Kunststück gleich vier Mal zu treffen. Drei Tore in einem Spiel gelangen unter anderem Volkan Okumak (für Wiedenbrück), Felix Scheider (Kray), Milko Trisic (Wattenscheid), Simon Engelmann (Verl), Raphael Steinmetz, Mike Terranova (beide Oberhausen), Sven Kreyer (Bochum II), Issa Issa (KFC) oder Marcel Platzek (RWE).

Erfolgreichste Trainer
Uwe Koschinat ist mit großen Abstand die Nummer eins in dieser Kategorie. Der Trainer von Fortuna Köln kann in 74 Spielen auf 155 Punkte (schnitt von 2,09 Zählern pro Partie) zurückblicken. Dahinter folgt überraschenderweise Claus-Dieter Wollitz – 54 Spiele, 94 Punkte (1,74). Den Bronze-Rang belegt Bernhard Trares, der in 74 Spielen als Schalke-II-Trainer 126 Punkte (1,70) holen konnte. Dahinter liegt Oberhausens Trainer-Ikone Peter Kunkel mit mit 67 Spielen, 113 Punkten (1,69). Der beste RWE-Trainer in der Regionalliga-West-Geschichte war bislang Waldemar Wrobel (64/102/1,59) auf Platz sieben.

Autor:

Kommentieren