TuS Bövinghausen

Drei Spitzenspiele in drei Wochen

Tobias Hinne-Schneider
23. April 2015, 14:04 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die kommenden Aufgaben haben es für den Tabellenführer TuS Bövinghausen in sich. Bobi Stojkoski sieht seine Mannschaft unter Druck.

Vier, drei, zwei - das ist kein Countdown, sondern die Tabellenplatzierungen der nächsten Gegner. Zunächst muss das Team im Dorney, gegen den SuS Oespel Kley antreten, danach geht es im Heimspiel gegen die DJK BW Huckarde, bevor der punktgleiche Hombrucher SV II an der Provinzialstraße gastiert. Harte Wochen für TuS-Trainer Stojkoski: "Wir werden uns auf die Spiele vorbereiten wie sonst auch, meine Mannschaft ist gut drauf, ich denke das werden interessante Spiele."

Wie gut, das hat zuletzt die Zweitvertretung des Hörder SC zu spüren bekommen, mit elf Toren im Gepäck musste der Sportclub die Heimreise antreten, selbst einen Ehrentreffer gewährten die Mannen von Stojkoski ihnen nicht. "Wir haben die Fehler aus dem Remis gegen Urania Lütgendortmund aufgearbeitet und eine sehr gute Reaktion gezeigt", freut sich der Linienchef über die gute Leistung seiner Mannschaft.

An die Meisterschaft denkt der Erfolgstrainer aber noch lange nicht, zu stark seien die Konkurrenten: "Uns tut es gut, wenn wir von Spiel zu Spiel schauen. Es sind noch 24 Punkte zu vergeben, da sollte nicht zu weit voraus gedacht werden." Eine Vorentscheidung des Meisterschaftskampfes könnten die nächsten Wochen bringen, wenn sich die Kandidaten gegenseitig duellieren. "Es wird interessant", lautet das kurze Fazit von Stojkoski im Hinblick auf die nächsten Wochen.

Autor: Tobias Hinne-Schneider

Kommentieren