Zum zehnten Spieltag der Oberliga Niederrhein bekam der FC Kray Besuch aus der Landeshauptstadt: Gegen TuRU Düsseldorf sicherten sich die Essener den nächsten Heimsieg.

Oberliga Niederrhein

3:1! Kray bleibt zu Hause weiter ungeschlagen

Anika Haus
06. Oktober 2019, 18:40 Uhr

Foto: Michael Gohl

Zum zehnten Spieltag der Oberliga Niederrhein bekam der FC Kray Besuch aus der Landeshauptstadt: Gegen TuRU Düsseldorf sicherten sich die Essener den nächsten Heimsieg.

Der FC Kray scheint im bisherigen Saisonverlauf zu Hause nicht zu schlagen zu sein: Im fünften Heimspiel dieser Spielzeit empfingen die „Wild Boys“ die Elf von TuRU Düsseldorf – und schickten ihre Gäste mit einem 3:1 (3:1)-Erfolg zurück ins Rheinland.


„TuRu Düsseldorf kommt, nach dem 4:0-Sieg gegen den ETB mit enormen Rückenwind zu uns in die KrayArena“, erwartete Essens Cheftrainer Philip Kruppe im Vorfeld der Begegnung einen selbstbewusst auftretenden Gegner. Bereits in der Anfangsphase konnte seine Mannschaft – allen voran durch Top-Torjäger Kevin Barra – dennoch erfolgreich die Weichen für den nächsten Erfolg an der heimischen Buderusstraße stellen.

Barra trifft doppelt, Elouriachi mit Gefühl

Bereits nach acht gespielten Minuten brachte der einst für Rot-Weiss Essen aktive Barra den FCK in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich - Düsseldorfs Abwehrhüne Daniel Rey-Alonso traf nach einem Handspiel im Essener Sechzehner per Strafstoß zum 1:1 – schob der 29-jährige Krayer das Leder nur wenige Minuten später erneut über die Linie (18.). Für Mittelfeldspieler Barra war es bereits der achte Treffer in dieser Saison.


Sein Kollege Ilias Elouriachi konnte seine persönliche Trefferquote wenig später ebenfalls um einen weiteren Erfolg verbessern - und das besonders sehenswert: Mit einer geschickten Körpertäuschung ließ der 27-Jährige seinen Gegenspieler zunächst ins Leere laufen, ehe er den Ball aus spitzem Winkel an Düsseldorfs Schlussmann Maksimilijan Milovanovic vorbei ins Tor zirkelte (30.).

Durch den erneuten Sieg dringt der als Aufsteiger in die Saison gestartete FC in der Tabelle bis auf Rang drei vor. Derweil verkürzt sich TuRUs Abstand zum Tabellenkeller auf drei Zähler. Nach dem Ende des zehnten Spieltages belegen die Landeshauptstädter mit dreizehn Punkten Tabellenrang zwölf.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren