Bezirksligist SC Steele 03/20 hat sich in der Winterpause einen ganz dicken Fisch an Land gezogen. Ex-Profi Moussa Kaboré wechselt an den Langmannskamp.

SC Steele: Ex-Profi kommt

Transfer-Hammer in der Bezirksliga

Martin Herms
27. Dezember 2011, 15:40 Uhr

Bezirksligist SC Steele 03/20 hat sich in der Winterpause einen ganz dicken Fisch an Land gezogen. Ex-Profi Moussa Kaboré wechselt an den Langmannskamp.

Der 29-jährige Kaboré, geboren in Burkina Faso, gehörte in der Saison 2001/2002 dem Zweitliga-Kader des LR Ahlen an, wo er von Peter Neururer trainiert wurde. Anschließend war der gelernte Stürmer in Deutschland für den 1. FC Bocholt, TuRu Düsseldorf, den MSV Duisburg II und für den VfB Oldenburg aktiv. Dazu konnte er in Marokko und in Albanien wertvolle Erfahrungen sammeln.

03/20-Coach Slavko Franjic freut sich über den gelungenen Transfercoup: "Moussa ist für die Bezirksliga eine echte Granate. Ich habe ihm in Essen eine Arbeitsstelle vermittelt, weshalb er sich dazu bereit erklärt hat, für uns zu spielen", erklärt der Übungsleiter.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren