Schalke

Schneider plant die neue S04-Saison

Francois Duchateau
13. Mai 2019, 09:17 Uhr

Foto: firo

Auf Schalke wartet Arbeit. Neue Spieler müssen her, einige Profis verkauft werden. Wegen Keeper Nübel rief Jochen Schneider sogar bei Bayern an.

Seit dem torlosen Remis gegen den FC Augsburg vor einer Woche herrscht Planungssicherheit: Der FC Schalke 04 spielt auch kommende Saison erstklassig. Bei Sportvorstand Jochen Schneider kommt nach der katastrophalen Spielzeit jedoch nur bedingt Erleichterung auf. Der aus Leipzig gekommene Manager will einen neuen "Drive" in Gelsenkirchen sehen, wie er im Gespräch mit "Kicker" unterstreicht: "So können wir nicht weitermachen. Ich kann nicht akzeptieren, dass wir nach 32 Spieltage 31 Punkte haben und uns zum Klassenerhalt gratulieren haben müssen."

Interesse an Lukebakio

Mit David Wagner steht der Trainer für die kommende Saison fest. Obwohl der Profikader verkleinert werden soll, kündigt Schneider weitere Verstärkungen an - das Budget dafür sei da.

Laut "Bild" soll Dodi Lukebakio oben auf der Beobachtungsliste der Königsblauen stehen. Der 21-jährige Leihstürmer vom FC Watford traf in dieser Saison 10 Mal für Fortuna Düsseldorf in der Bundesliga. Der Anschlussvetrag des belgischen U21-Torjägers in England ist allerdings bis Mitte 2022 datiert. Entweder S04 muss tief in die Tasche greifen, oder nach kreativen Lösungen suchen.

Wegen Nübel: Schneider rief bei Bayern an

Torwart-Talent Alexander Nübel soll eine zentrale Säule der neuen Schalker Mannschaft werden. Im "Kicker"-Interview (Montagsausgabe) teilte Schneider mit, sich proaktiv beim FC Bayern gemeldet zu haben, um ein Baggern der Münchener während der entscheidenden Saisonphase möglichst zu unterbinden. "Ich habe mich bei ihnen gemeldet. Weil wir im Abstiegskampf waren und ich Karl-Heinz Rummenigge darum gebeten habe, er möge bitte dafür Sorge tragen, dass Verantwortungsträger des FC Bayern aus Respekt vor unserer schwierigen Situation nicht ständig über unseren Torhüter in den Medien sprechen. Das hat bei uns im Umfeld für Unruhe gesorgt."

Rummenigge solle Verständnis gezeigt haben, so Schneider, der nach wie vor unterstrich, dass es Schalkes Wunsch ist, mit Nübel zu verlängern. "Ich habe diesbezüglich mit ihm und seinem Berater gesprochen, und wir werden alles daransetzen, dass er bei uns bleibt."

Wer wird Sportdirektor? Wer Technischer Direktor?

Während die Personalie Wagner vergangene Woche offiziell verkündet wurde, lassen andere Entscheidungen noch auf sich warten. Noch immer hat S04 nicht verkündet, wer Technischer Direktor und Sportdirektor werden soll. Gerüchte um eine Rückkehr von Horst Heldt halten sich.

Schneider erklärte im "Kicker", dass die neuen Entscheidungsträger vielleicht erst kurz vor dem Trainingsauftakt zur kommenden Saison zusammen mit dem neuen Trainer Wagner präsentiert werden könnten. "Wobei die Entscheidungen vorher getroffen und auch bekannt gegeben werden." Namen wollte er nicht kommentieren. All zu lange sollte S04 jedoch nicht warten, denn: Es wartet viel Arbeit auf die Gelsenkirchener. (fdu)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

15.05.2019 - 18:54 - Juan1

Hallo
@Schalker1965
Danke, dass du dich über deinen Wissensstand von chinesischen Frauennamen und deren Bedeutung geoutet hast. Leider genauso mickrig, wie dein Wissensstand über
Fussball bzw Schalke04.
Juan ist spanisch und heißt soviel wie Johannes bzw Johann. Kannst ja im Duden oder bei Wikipedia nachschauen. Bedanken brauchst dich für die Info bei mir nicht. Ich kläre gerne Menschen auf, die nicht soviel wissen wie die Allgemeinheit.Lach....
Glück auf

15.05.2019 - 13:20 - Schalker1965

@juan1
Juan (?, ?): ein verbreiteter Name chinesischer Frauen und bedeutet so viel wie "anmutig, schön".
Du bestätigst eindrucksvoll die Regel, dass Frauen von Fußball keine Ahnung haben. Aber vielleicht verfügst du ja über andere Qualitäten?

15.05.2019 - 10:36 - Juan1

Hallo
@Schalker1965 & Alles für Schalke
Ich hätte eine große Bitte an euch beiden: laßt bitte das Wort "Schalke" in eurem Namen weg. Ihr könnt keine Schalker sein. Ihr seid vermutlich Schalke "Hasser".
Noch eine Bitte hätte ich an euch beiden: Schreibt bei Euresgleichen (wahrscheinlich BXB), und lasst "echte Schalker" unter sich und mit eurem ewigen Tönnisgelabere in Ruhe.
Danke im Voraus
Glück auf

14.05.2019 - 19:36 - Gemare

Da uns für die Neue Saison das ganz grosse Geld fehlen wird ,würde ich versuchen ehemalige Spieler mit Schalkeblut zurückzuholen!
Ich denke da in erster Linie an Ayhan aus Düsseldorf und Lazza aus Mainz.Diese Spieler haben sich sportlich für die erste Liga qualifiziert und würden auch nicht unendlich viel Geld kosten.Ich könnte mir vorstellen das die genannten Spieler auch nicht abgeneigt wären.Vielleicht gibt es noch andere dieser Sorte.

14.05.2019 - 15:43 - Schalker1965

@Stan56
"Bei euren "fundierten Kenntnissen gepaart mit unendlichem Fachwissen" wundert es doch sehr, dass ihr keine Führungsposition im Verein bekleidet!" - Woher weißt du das?

"Aber den Verantwortlichen mal Zeit geben und sie machen lassen …" - und genau das hätte ich mir bei Magath gewünscht. Aber CT hat ihn seinerzeit ohne Not rausgeschmissen, trotz grandioser Erfolge:
Vizemeister im ersten Jahr
DFB Pokalsieger und CL Halbfinale im zweiten Jahr.

14.05.2019 - 12:36 - Stan56

@Schalker1965 & Alles für Schalke

ist schon richtig lustig mit euch! Da werft ihr Anderen "vermeintliche Insider-Kenntnisse" und "Stammtischparolen ohne jedweden Beleg" vor, stochert aber selbst nur im Dunkeln herum und erhebt Vermutungen/Wünsche/Vorstellungen eurerseits ("mit Magath längst Meister") zu Fakten! Bei euren "fundierten Kenntnissen gepaart mit unendlichem Fachwissen" wundert es doch sehr, dass ihr keine Führungsposition im Verein bekleidet!...oder könnt ihr mir/uns "unwissenden" substantiiert nachweisen, dass wir mit Magath Meister geworden wären? *rolleyes*
Oder habt ihr (weil die Zeit alles verklärt) mittlerweile verdrängt, auf welchem Tabellenplatz wir bei Magaths Demission standen? ...oder gehörtet ihr damals etwa sogar zu denen, die "Magath raus" skandierten (wundern würde es mich nicht!)?
Wenn im "wahren Leben" alles so schön laufen würde, wie auf Konsole/PC, würden jedes Jahr 18 Mannschaften punktgleich Meister werden (weil bei Jedem "sein Verein" alle anderen weghauen würde). Aber den Verantwortlichen mal Zeit geben und sie machen lassen ist scheinbar "unter eurer Würde"!

14.05.2019 - 01:51 - Schalker1965

@Alles für Schalke
Genauso ist es! Damit ist alles gesagt! Und morgen werden wir für unsere Meinung von den Tönnies-Sympathisanten wieder der Hetze bezichtigt.

14.05.2019 - 00:08 - Alles für Schalke

Ich sehe das genauso wie @Schalker1965. Endlich noch jemand mit Durchblick. Tönnies geht einfach gar nicht!

Was sind denn die Verdienste von Tönnies? Dass er es geschafft hat, dass NIE ein Trainer mal zwei Saisons bei uns Trainer war seitdem er AR Vorsitzender ist, also seit fast zwei Jahrzehnten? Oder dass er verhindert hat, dass Schalke mit Magath Meister geworden wäre`? Oder dass er sowohl bei Magath, bei ASSAUER (!) als auch bei Heidel nachgetreten hat? Oder dass die Presse mit uns macht was sie will, nur weil er befangen ist, da selbst angreifbar (Ärger mit seiner Verwandtschaft, Tierschutz, Mitarbeiter).

Nein, der Typ muss weg! Warum kann er nicht einfach Sponsor sein und die Klappe halten? Weil es ihm NICHT um Schalke geht, sondern nur um sich selbst!

TÖNNIES RAUS!

13.05.2019 - 19:51 - Schalker1965

@Kuk
Unter CT in einer Führungsposition wird es Ralf Rangnick bei Schalke nicht mehr geben. Das steht seit seinem Abgang in 2011 fest!

@maxialex
Sensationell deine vermeintlichen Insider-Kenntnisse über die großartigen Verdienste des Fleischtechnikers aus RWB, ohne die "Schalke vor Jahren schon finanziell am Ende gewesen und in der Versenkung verschwunden" wäre. Alles nur unsubstantiierte Stammtischparolen ohne jedweden Beleg! Ohne CT wären wir mit Magath längst Meister geworden. Mit CT standen wir nun kurz vor dem Abgrund. Und die Zukunft mit Wagner & Co. lässt nichts Gutes erahnen. Traurige Aussichten!

13.05.2019 - 18:14 - Kuk

Nachfolgend einige Fakten und Überlegungen:
> Rangnick ist derzeit Sportdirektor und Trainer.
> Möchte er künftig ausschleßlich Sportdirektor in Leipzig sein ? Reizt ihn dieses Amt / Aufgabe weiterhin ?
> Mit Nagelsmann steht Rangnick weniger im Mittelpunkt als bisher.
> Könnte es sein, daß Rangnick andere Pläne für sich hat innerhalb oder ggfs. auch außerhalb von RB ?
> Warum hat Leipzig noch nicht den Vertrag mit Markus Krösche abgeschlossen ?
> Der Abschied von Timo Werner wird eine Zäsur bei RB sein.
> Bei S04 wurde mit Jochen Schneider schon ein Wegbegleiter von RR eingestellt
> Der neue Trainer David Wagner orientiert sich auch an Rangnick's fußballstil
> Auf Schake könnte Rangnick beweisen, dass er auch "Traditionsvereine kann".

Aber das ist nur eine Überlegung. Sie würde aber auch erkären, warum die Verkündung nicht wie ursprünglich vorgesehen gemeinsam erfolgen kann (Leipzig steht im Pokalfinale).

13.05.2019 - 17:35 - maxialex

Der Kommentar vom Schalker 1965 ist an Ahnungslosigkeit und Ignoranz, wie so oft, kaum noch zu übertreffen. Mit Heldt und, ganz besonders, mit Heidel hat C. Tönnies kräftig daneben gegriffen. Aber hinterher ist man immer klüger. Dennoch muß er dafür Mitverantwortung übernehmen. Offenbar haben die ständigen Kritiker von C. Tönnies keine Kenntnis davon, was Schalke ihm alles zu verdanken hat. Ohne seine Verbindungen und seine privaten Darlehen wäre Schalke vor Jahren schon finanziell am Ende gewesen und in der Versenkung verschwunden. Das Geld von Hauptsponsor Gazprom ist doch nur ihm zu verdanken. Dass er dabei auch für sein Unternehmen profitiert hat, na und?
Er soll nur nicht H. Heldt zurückbringen wollen! Ich hoffe, das weiß J. Schneider zu verhindern. Krösche als Sportdirektor oder techn. Direktor ist an Aufassungsunterschieden gescheitert, nicht an der Ablösesumme wie einige Medien gemeldet haben (€ 4 Mio.). Leipzig zahlt schliesslich "nur" € 500.000,--. Krösche ist doch völlig unerfahren und kommt von einem Zweitliga-Klub, hat auf Bundesliga-Niveau kein Netzwerk. Auf Schalke war Krösche nie ein ernsthafter Kandidat.
C. Metzelder wäre selbst interessiert, will aber seine anderen Tätigkeiten nicht völlig aufgeben, z.B. bei TUS Haltern, Vizepräsident der Spieler-Gewerkschaft (kürzlich neu gewählt) u.a. Das passt mit den Vorstellungen von J. Schneider und den Interessen von Schalke natürlich nicht zusammen. J. Schneider macht das unaufgeregt, lässt sich durch die Medien nicht beirren. Das wird schon.
Das größere Problem sehe ich in der dringend notwendigen Verpflichtung von 4 - 5 erstklassigen Spielern wie Außenverteidiger, OM, Außenstürmer, Mittelstürmer, um bei der Vergabe der internationalen Plätze mitspielen zu können; denn sportlich hat Schalke nach dieser Horror - Saison ja nichts zu bieten, was attraktiv macht. Kapital steht auch nur begrenzt zur Verfügung. Mehrere Spieler muss man versuchen, zu verkaufen.
Hecking wäre gern als Trainer gekommen, aber ich halte die Wahl D. Wagner auch für wesentlich besser.

13.05.2019 - 15:23 - luko1944

Da ist er wieder Kalker 1965 Das Wort zum Montag Tönnies Tönnies Tönnies.Wer wird Nachfolger von Tönnies
bitte um Antwort.Sonst Schnabel halten.

13.05.2019 - 14:37 - Schalker1965

Solange CT bei uns das Sagen hat, wird Schalke keine qualifizierten Führungskräfte mehr verpflichten können. Die müssen sich dieses Chaos doch gar nicht antun und sich im Falle der Trennung im Nachhinein auch noch von diesem ahnungslosen Fleischtechniker aufs Übelste beschimpfen lassen - wie die Fälle Magath und Heidel eindrucksvoll gezeigt haben - . Das gilt erst recht für Rangnick, der 2011 nach nur einem halben Jahr auf Schalke vor Tönnies geflohen ist. Selbst gute Leute aus der 2. Liga kommen nicht nach Schalke, sondern gehen lieber zu anderen seriös geführten Vereinen ins 2. Glied (siehe Fall Krösche, der Schneider bei RB Leipzig ersetzen wird).

13.05.2019 - 12:20 - Stan56

Seit seinem (angeblichen) Burnout (den er ja in Rekordzeit überwunden/verarbeitet hatte) bekomme ich jedesmal die Krätze, wenn Rangnick auf Schalke "gehandelt" wird - den will ich nie mehr auf Schalke sehen....

13.05.2019 - 10:54 - S04forever

Wieso sollte Rangnick das tun? Pokalfinale .
Cl Teilnahme...Nagelsmann geholt, eine spielstarke Mannschaft die er weiter entwickeln kann...Weitere Projekte wie Stadionumbau in der Zukunft. ..Ich sehe da keinen Grund für einen beruflichen Wechsel.

13.05.2019 - 10:21 - Kuk

Könnte es unter Umständen sein, dass Rangnick auch in der Verlosung ist ?