U17

S04 U17 zum dritten mal sieglos

Erik Asmussen
09. Dezember 2018, 20:09 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Nach zwei Niederlagen in Folge langte es für die U17 des FC Schalke 04 im letzten Spiel vor der Winterpause immerhin zu einem Teilerfolg.

Sie kam in der Fußball-B-Junioren-Bundesliga zu einem 1:1 bei Borussia Mönchengladbach und verabschiedete sich als Tabellensechster in die Winterpause. „Am Ende müssen wir zufrieden sein mit diesem Ergebnis“, meinte Trainer Frank Fahrenhorst, der froh darüber war, nicht mit einem weiteren Negativerlebnis ins nächste Jahr gehen zu müssen.


Seine Mannschaft spielte eine sehr ordentliche erste Halbzeit. „Wir haben vieles richtig gemacht“, so der ehemalige Nationalspieler. Er lobte vor allem die Defensive, die lange Zeit nichts anbrennen ließ. Dass die Gäste aus Gelsenkirchen den ersten Treffer erzielten, war insofern nicht überraschend. Nach einem Freistoß erzielte Lawrence Ennali mit dem zweiten Ball aus der Distanz das 1:0 für den Knappen-Nachwuchs. Das war bereits in der 8. Minute.

Diesen Vorsprung konnte Schalke allerdings nicht in die Pause bringen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war Ismail Harnafi zur Stelle, um mit der ersten Mönchengladbacher Tormöglichkeit zum 1:1 auszugleichen. „Das war die erste Situation, in der wir nicht konsequent genug verteidigt haben“, so Frank Fahrenhorst.

Nach der Pause hatten die Gastgeber mehr vom Spiel. In der kampfbetonten Begegnung fielen keine weiteren Treffer mehr, zumindest keine, die Anerkennung fanden. Vor dem Kopfball von Bleron Krasniqi, der die Torlinie überquerte, hatte der Schiedsrichter ein Foulspiel gesehen. Die Schalker besaßen weitere gute Kontergelegenheiten, aber sie spielten ihre Angriffe nicht entschlossen genug zu Ende. waz

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren