Bezirksliga-Relegation

SC Phönix jubelt, TuS 84/10 trauert

Krystian Wozniak
09. Juni 2018, 20:41 Uhr

Foto: Funke Foto Services

Der SC Phönix Essen hat den 2:1-Vorsprung aus dem Hinspiel gegen TuS 84/10 Essen-Bergeborbeck im Rückspiel über die Runden gebracht.

Trotz des 0:1 Rückstandes durch 84/10-Spieler Marius Toltenberg (5.) ließ sich die Mannschaft von Arndt Krosch nicht aus der Ruhe bringen und schlug durch Kai Heinze (52., 77.), Heinze (77.) und Erol Serin (81.) zurück.

El Zein übernimmt in der Kreisliga A

Es blieb beim 3:1 für den SC Phönix Essen. Damit bleibt der Klub aus Frohnhausen in der Bezirksliga. An der Bergeborbecker Germaniastraße kann Neu-Trainer Ziyad El Zein die Planungen für die Kreisliga A aufnehmen. Der gebürtige Libanese tritt die Nachfolge des scheidenden Olaf Rehmann an. Derweil erhält SC Phönix-Trainer Krosch zur neuen Saison mit Wolfgang Gräfen Verstärkung im Trainerteam.

El Zein war bis zuletzt für die Reservemannschaft der Blau-Weißen von TuS 84/10 verantwortlich Dieser Kader wird auch den Großteil der zukünftigen ersten Mannschaft bilden. "Wir haben 18 bis 20 Mann. Alle wollen bleiben. Aus der Ersten habe ich Signale von zwei, drei Spieler erhalten, die auch bleiben wollen. Zudem werden wir noch einige gute Jungs dazuholen. Wir werden zur neuen Saison eine ordentliche Mannschaft beisammen haben. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung als Trainer der Ersten von TuS 84/10", erklärt El Zein.

Neue Heimat für TuS 84/10

Ab dem kommenden Sommer wird TuS 84/10 eine neue Heimat haben. Es geht von der Germaniastraße zur Prinzenstraße. Mit dem SV Borbeck wird sich 84/10 eine moderne Kunstrasenanlage teilen.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren