03.12.2017

U17

Noß schießt BMG zum Sieg bei Hombrucher SV

Im Spiel des Hombrucher SV gegen Borussia Mönchengladbach gab es Tore am laufenden Band.

Am Ende stand es 3:2 zugunsten des Gasts. Die Ausgangslage sprach für Mönchengladbach, was sich mit einem knappen Sieg bestätigte. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Die Fohlen hatte mit 6:0 gesiegt.

Während bei Hombruch diesmal Frenzel, Selmanaj, De Stefano und Walde für Bernhard, Williams, Gürman und Mayka begannen, standen bei BMG Caliskan und Eyawo statt Siregar und Kurt in der Startelf. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Ensar Selmanaj sein Team in der zweiten Minute. Mit einem Tor Vorsprung für den Hombrucher SV ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Die Weichen auf Sieg für Borussia Mönchengladbach stellte Jordi Bongard, der in Minute 56 zur Stelle war. Conor Noß machte in der 69. Minute das 2:1 von Mönchengladbach perfekt. Per Elfmeter erhöhte Selmanaj in der 71. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer. Damit schoss er das 2:2 für Hombruch. Drei Minuten später ging BMG durch den zweiten Treffer von Noß in Führung. Mit dem Schlusspfiff durch Dennis Eva stand der Auswärtsdreier für Borussia Mönchengladbach. Man hatte sich gegen den Hombrucher SV durchgesetzt.

In der Verteidigung von Hombruch stimmt es ganz und gar nicht: 36 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim Gastgeber. Von 15 möglichen Zählern holte man nur sechs. In der Defensivabteilung des Hombrucher SV knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. Die Hombrucher musste sich nun schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Hombruch insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Trotz der drei Zähler macht Mönchengladbach im Klassement keinen Boden gut. Die Saison von BMG verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat die Fohlen-Elf nun schon neun Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst vier Niederlagen setzte. Kommende Woche tritt der Hombrucher SV bei Fortuna Düsseldorf an (Sonntag, 11:00 Uhr), am gleichen Tag genießt Borussia Mönchengladbach Heimrecht gegen Alemannia Aachen.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken