19.06.2015

SV Sandhausen

Torjäger wird heiß umworben

Foto: firo

Der SV Sandhausen schaffte nicht zuletzt dank der Treffer von Aziz Bouhaddouz den Klassenerhalt.

In 28 Partien knipste der gebürtige Marokkaner neun Mal für Sandhausen. Den Fans dürften dabei vor allem Bouhaddouz' Doppelpack gegen Düsseldorf und der Hattrick in Leipzig in Erinnerung geblieben sein. "Diese Spiele haben richtig Spaß gemacht", sagt der 28-Jährige mit einem Augenzwinkern.

[person_box=4500][/person_box]

Dabei war der ehemalige Angreifer des FSV Frankfurt nicht immer glücklich in Sandhausen. Zu Beginn der Saison spielte der Neuzugang von Bayer Leverkusen II nur eine untergeordnete Rolle bei Trainer Alois Schwartz und kam über Kurzeinsätze nicht hinaus. So richtig lief es für Bouhaddouz erst ab dem 16. Spieltag - als er den Doppelpack bei Fortuna Düsseldorf (3:1) schnürte. "Ich habe nie aufgegeben und immer an meine Stärken geglaubt. Ich bin ein Fighter, das ist mein Naturell", betont der Stürmer im Gespräch mit RevierSport.

Auf Bouhaddouz' Stärken sind mittlerweile auch andere Klubs aufmerksam geworden. Während der Torjäger seinen Urlaub auf den Maledivien und in Barcelona genoss, flatterten seinem Berater Omar Afkir einige Anfragen ins Haus. "Dazu möchte ich mich nicht äußern. Ich habe einen Vertrag bis 2016 in Sandhausen. Trotzdem ist im Fußball nie etwas ausgeschlossen. Ich bin jetzt 28 Jahre alt und habe den Traum von der Bundesliga noch längst nicht aufgegeben", betont der Torschützenkönig der Regionalliga-West-Saison 13/14 (24 Tore in 27 Partien für Bayer Leverkusen II, Anm. d. Red.).

Nach RS-Informationen sollen neben diversen ausländischen Klubs auch Darmstadt, Fürth, Nürnberg und Düsseldorf ihre Fühler nach Bouhaddouz ausgestreckt haben.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken