Startseite

NR-Pokal
MSV mit Zweitrunden-Kantersieg beim Schmidt-Debüt

(4) Kommentare
NR-Pokal: MSV mit Zweitrunden-Kantersieg beim Schmidt-Debüt
Foto: firo

Das erste Spiel von Hagen Schmidt als MSV-Trainer gab es am Mittwoch im Niederrheinpokal. In der 2. Runde bezwang der MSV den A-Kreisligisten Hellas Krefeld mit 8:0 (5:0).

Am Mittwoch stand für den MSV Duisburg die 2. Runde im Niederrheinpokal auf dem Plan. Es war die erste Partie für den neuen Cheftrainer Hagen Schmidt, der gegen den A-Kreisligisten Hellas Krefeld beim souveränen 8:0-Erfolg auf Rolf Feltscher, Dominik Schmidt (beide leicht angeschlagen) und Kolja Pusch (Grippe) verzichten musste.

Was an der Geschichte des Spiels nichts änderte. Denn die Duisburger nahmen das Heft des Handelns sofort in die Hand und führten nach 13 Minuten durch einen Doppelpack von Moritz Stoppelkamp bereits mit 2:0. Erst verwandelte er einen Foulelfmeter (7., Foul an Marlon Frey), dann traf er aus zehn Metern nach einer Bogenlampe, für die sich niemand verantwortlich fühlte (13.).

MSV: Coppens - Steurer (63. Volkmer), Fleckstein, Gembalies, Bretschneider (46. Kwadwo) - Frey, Stierlin - Ajani (46. Hettwer), Bakir, Stoppelkamp (46. Bouhaddouz) - Ademi (46. Ghindovean)

Hellas Krefeld: Marques - Koprek, Akampo, Forsah, Yalcin, Wittbusch (64. Leenen), Theisen (46. Heinemann), Hildebrandt, Tziampazakis (46. Serval), Maciuga (59. Stoppel), Binger (75. Eschweiler)

Schiedsrichter: Lars Aarts

Tore: 0:1 Stoppelkamp (7., Foulefmeter), 0:2 Stoppelkamp (13.), 0:3 Ademi (31.), 0:4 Ademi (34.), 0:5 Frey (37.), 0:6 Hettwer (64.), 0:7 Frey (67), 0:8 Bakir (76.)

In der 21. Minute schlug dann die Stunde von Hellas-Keeper Maurizio Marques Dos Santos, der erst einen Strafstoß verursachte, selbigen aber gegen Stoppelkamp parieren konnte. Allerdings konnte der Keeper es nicht verhindern, dass es zur Pause 5:0 für den Drittligisten stand. Orhan Ademi (2) und Frey erhöhten für die Meidericher.

Nach dem Wechsel ging es weiter in eine Richtung. Die Duisburger belohnten sich mit den Toren von Julian Hettwer, Frey, Alaa Bakir

In der Liga geht es für den MSV am Montag (19 Uhr) weiter, dann trifft Schmidt in seinem ersten Ligaspiel zuhause auf den 1. FC Kaiserslautern.

(4) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Bacardicola 2021-10-20 21:53:10 Uhr
Hellas Verona, da hätt ich getz gesagt wowZwinker
IchDankeSie1907 2021-10-20 22:18:03 Uhr
Der gute Mann sieht nicht gesund aus oben auf dem Foto.
moers47441 2021-10-20 23:25:02 Uhr
Die erste Halbzeit war ganz ok, in der zweiten war es dann nach den Wechseln Schlafwagenfussball. Wenn man ehrlich ist, hätten die Duisburger heute gegen nen guten Oberligisten enorme Schwierigkeiten bekommen.
Man hat auch auf den 'Rängen' gemerkt, dass Club und Fans momentan keine Einheit sind. Da fand ich es auch zum Fremdschämen als der Hampelcapo tatsächlich gegen die drei Fans eines Kreisligsclubs Arschlöcher Krefeld angestimmt hat.

Der verschlossene Elfer war auch kein berechtigter Elfer. Ich glaub, die Schwalbe war ihm selbst peinlich.

Unterm Strich muss der Rasen mehr brennen, wenn es eine noch einigermaßen mittelmäßige Saison werden soll. Favorit ist man im Pokal definitiv nicht.
Alt Zebra 2021-10-21 11:53:52 Uhr
Schon nach dem ersten Spiel des neuen Trainers der gerade einmal 2 Tage da ist nur Negativ zu Schreiben ist schon ein Witz. Auch die nächsten 2 bis 3 Dritliga Spiele kann mann noch nicht soviel verlangen den jedes neue System braucht Zeit um es umzusetzen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.