Startseite » Fußball » Regionalliga

Vor Düsseldorf II
RWO-Trainer verbietet Gedanken an Münster-Kracher

(7) Kommentare
Foto: Micha Korb.
Foto: Micha Korb

Rot-Weiß Oberhausen hofft bei der U23 von Fortuna Düsseldorf auf den dritten Pflichtspielsieg in Folge. Mike Terranova setzt den vollen Fokus auf diese Partie.

Rot-Weiß Oberhausen ist wieder in der Spur. Nach dem verdienten 2:1-Pokalerfolg über den MSV Duisburg zeigten die Kleeblätter gegen den guten Aufsteiger 1. FC Düren am Freitagabend eine starke Leistung und siegten auch in der Höhe verdient mit 4:0. "Der Knoten ist geplatzt. Das Publikum will genau solche Spiele sehen. Wir haben zwei gute Partien absolviert und wollen den Schwung jetzt mitnehmen", erklärte Cheftrainer Mike Terranova gegenüber RevierSport.

Das RWO-Urgestein hatte mit seiner Mannschaft einen schwierigen Saisonstart – das lag vor allem an den Ergebnissen in den Auswärtspartien. Bei der U21 des 1. FC Köln (1:4) und in Rödinghausen (1:5) setzte es zwei deutliche Pleiten. Bei den Heimspielen spielte Oberhausen dagegen konstant auf einem hohen Niveau und holte zwölf Punkte aus fünf Duellen, eine starke Quote. Einzig gegen Schalke II (1:3) zog die Terranova-Elf in doppelter Unterzahl den Kürzeren.

Der 45-jährige Fußballlehrer versucht die große Diskrepanz zwischen der Heim- und Auswärtsausbeute zu erklären: "Heimspiele sind immer anders. Da spielen auch die Fans eine wichtige Rolle. Jeder in der Mannschaft freut sich immer darauf, wenn wir zuhause spielen. Gegen Duisburg hatte ich teilweise Gänsehaut bei der tollen Stimmung. Aber klar ist natürlich, dass wir uns auswärts verbessern müssen. Wir wollen endlich einen Dreier in der Fremde landen. Das wäre wichtig."

Münster spielt in unseren Gedanken noch keine Rolle. Der volle Fokus liegt auf der Partie am Samstag. Ich bin mir sicher, dass alle voll bei der Sache sein werden. Wenn es nicht so sein sollte, dann reagiere ich sofort.

Mike Terranova.

Die nächste Chance dazu gibt es am Samstag (08. Oktober, 14 Uhr) bei der U23 von Fortuna Düsseldorf. Die Fortuna-Reserve ist eine Wundertüte und kann an einem guten Tag jedes Team ärgern. "Düsseldorf ist eine gute, junge Mannschaft. Die dürfen wir nicht unterschätzen", betont Terranova.

Nach dem Auswärtsspiel steht der Heimspiel-Kracher gegen Spitzenreiter Preußen Münster (16. Oktober, 14 Uhr) auf dem Programm. Davon will der Trainer aber noch nichts wissen – ganz im Gegenteil: "Münster spielt in unseren Gedanken noch keine Rolle. Der volle Fokus liegt auf der Partie am Samstag. Ich bin mir sicher, dass alle voll bei der Sache sein werden. Wenn es nicht so sein sollte, dann reagiere ich sofort. Es wird definitiv nicht an der Einstellung liegen. Dafür ist mir alles zu wichtig."

Dieses Thema im Forum diskutieren » (7 Kommentare)

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.