Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
Alle Einzelspiele plus Topspiel-Konferenz live bei sporttotal.tv

(11) Kommentare
Regionalliga West: Alle Einzelspiele plus Topspiel-Konferenz live bei sporttotal.tv
Foto: Sporttotal

Alle Partien des 23. Spieltags werden am Samstag (14 Uhr) live und in der Konferenz auf "sporttotal.tv" zu sehen sein. Die Highlights gibt es am Abend auch bei RS.

UPDATE: Die Konferenz musste aufgrund der vielen Spielabsagen abgesagt werden.


Am Samstag gibt es aufgrund der Länderspielpause zwar keine Bundesliga-Konferenz, dafür aber eine in der Regionalliga West! Alle Partien des 23. Spieltags werden am Samstag (14 Uhr) im Livestream auf sporttotal.tv zu sehen sein. Als Highlight wird zudem eine Topspiel-Konferenz mit drei Begegnungen angeboten.

Diese besteht aus den Partien Rot-Weiß Oberhausen - TSV Alemannia Aachen, Preußen Münster - FC Wegberg-Beeck und Wuppertaler SV - SV Straelen. Eigentlich sollte auch Rot-Weiss Essen Teil der Konferenz sein. Die coronabedingte Spielabsage ließ das Heimspiel des WSV "nachrücken".

Die Highlights aller Regionalliga-Partien werden am Samstagabend in Kooperation mit sporttotal.tv auch bei RevierSport zu sehen sein.

Damit gibt die Streaming-Plattform einen Vorgeschmack auf die kommende Saison 2022/2023. Dann überträgt sporttotal.tv alle Fußballspiele der Regionalliga West exklusiv im Livestream. "Die Regionalliga West ist sportlich unglaublich interessant und mit ihrer perfekten Kombination aus Tradition und Zukunftsorientierung höchst relevant für sporttotal", erklärt CEO Peter Lauterbach. "Der Anspruch der Vereine, Fans und Partner in Bezug auf Bewegtbilder ist in den letzten Jahren enorm angestiegen. Diesem Anspruch wollen wir mit unseren professionellen Produktionen und unserer Plattform gerecht werden."

Manfred Schnieders, Vorsitzender des WDFV-Fußballausschusses, ergänzt: "Wir freuen uns ebenso wie die Fans auf attraktive Spiele in der Regionalliga West. Der Mehrwert für die Vereine, die auch ihre Sponsoren im Bewegtbild präsentieren können, ist durch das Engagement unseres Vertragspartners sporttotal.tv sehr groß. Hier wird eine gute Möglichkeit geschaffen, mit brillanten Bildern Werbung für die Regionalliga zu machen."

Als Anheizer veranstaltete sporttotal.tv auf dem eigenen Instagram-Kanal einen "Konferenz-Talk" im Live-Video. Zu Gast waren Marcel Damaschek (Alemannia Aachen), Nils Winter (RW Oberhausen) und Thorben Deters (Preußen Münster).

Natürlich wird auch - wie gewohnt - staige.tv ausgewählte Regionalliga-West-Spiele weiterhin live übertragen.

Das Trio freute sich sehr über die Liveübertragungen, gerade in der aktuellen Situation. "Während der Corona-Zeit ist es einfach schön für die Menschen, Fußball gucken zu können", sagte Aachens Damaschek. Preußens Deters ergänzt: "Es ist schön, dass auch Freunde, die jetzt nicht ins Stadion dürfen, das verfolgen können. Ich glaube, es gibt sehr viele Leute, die die Regionalliga West interessant finden."

Deters hat gleichzeitig schon eine genaue Vorstellung, wie die Medienpräsenz aussehen könnte. "Ich finde es immer schön, wenn man im Vorfeld und auch nach dem Spiel mit Interviews arbeitet." Daran arbeite sporttotal.tv, ebenso an einer Highlight-Show, die am Sonntag (30. Januar, 19:15 Uhr) bei Magenta TV zu sehen sein wird.

Alle zehn Spiele werden mit manuellem Kamerasetup aufwändig direkt aus den Stadien produziert und live kommentiert. Die Kameras werden von Menschen bedient. "Wenn früher eine Taube durch das Bild geflogen ist, ist die Kamera da mitgegangen", erinnert sich Damaschek schmunzelnd an seine früheren Erfahrungen mit den KI-basierten Kameras von sporttotal.tv.

RWO-Spieler Winter machen zukünftige Live-Übertragungen auch Hoffnung, dass sie der Mannschaft auf dem Platz einen Extra-Schub verleihen. "Das ist natürlich auch was positives, wenn man weiß, das Spiel wird jetzt angesehen und die Fans stehen hinter einem."

Auf diesen Effekt kann Winter zunächst an diesem Samstag und dann regelmäßig in der nächsten Saison hoffen.

(11) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Dong 2022-01-28 08:38:35 Uhr
Da steht nirgendwo ein Preis bei ... ?
PreußenTom 2022-01-28 09:09:02 Uhr
Die Preise bestimmen nach wie vor die Vereine selber. Teilweise finanzieren sie sich durch platzierte Werbung, teilweise müssen Einezlstreams bezahlt werden.
Vielleicht gibt es ja in der nächsten Spielzeit eine Art ABO, was man abschließen kann.
Übrigens läuft die Zusammenfassung aller Spiele mit einer Analyse nicht auf Magenta TV, sondern nutzt nur diese Plattform. Anbieter der Zusammenfassung wird der Sender #dabeiTV sein, der im Magenta TV Paket enthalten ist. Ich habe mir gestern schon auf dem EPG angeschaut und gesehen, dass dort Sonntag ab 19.10 Uhr diese Sendung vorgesehen ist. Endlich mal Regionalliga Fußball aus dem Westen im Fernsehen und nicht auf dem Rechner.
Sporttotal bringt übrigens auch immer eine Zusammenfassung auf der eigenen Homepage und in deren YouTube Kanal.
Amroth 2022-01-28 09:39:20 Uhr
Ich habe mich da mal angemeldet und nach den Preisen geschaut:
SC Preußen Münster vs. FC Wegberg-Beeck = 6,95€
Rot-Weiß Oberhausen vs. TSV Alemannia Aachen = 10,00€
Wuppertaler SV vs. SV Straelen = 7,95€
und die Konferenz kostet 10,00€
PreußenTom 2022-01-28 09:58:43 Uhr
Die 6,95€ bei Münster sind der normale Preis, der auch bei Staige TV (vormals Soccerwatch) für Spiele in Münster bezahlt werden muss. Staige TV ist bis Saisonende noch der Partner der Preußen.
Am übernächsten Spieltag spielt Münster in Rödinghausen. Dieses Spiel kann man kostenfrei bei Sporttotal sehen. Aber da ist dann wieder nur die automatische Kamera im Einsatz und es ist auch kein Kommentator vor Ort.
12.Mann v. Kleeblatt 2022-01-28 10:33:18 Uhr
... mit einem Mensch hinter der Kamera.
Ich lache mich weg.
Bin Samstag selbst zwar im Stadion aber kann mir anschließend den Stream von RWO vs. Alemannia Aachen so oft angucken, wie ich will; und zwar höchst professionell, mit 2 Kommentatoren und 5 (i.W. FÜNF) manuell geführten Kameras und einem Regie Koordinator.
D.h. sechs (i.W.6) lebende Menschen kümmern sich um volle Information, inl. Zeitlupe, Wiederholungen aus allen möglichen Perspektiven, in höhster Bildqualität.
Wer das auch haben möchte ...
RWO-live.tv überträgt trotz Verbandstest in gewohnter Qualität...
Auch das Publikum aus Aachen wird bei RWO-TV (www.rwo-live.tv) auf seine Kosten kommen.

[url]https?://www.leagues.football/rwo[/url]

mjsqe
8zyj6
PreußenTom 2022-01-28 11:10:02 Uhr
@12. Mann v. Kleeblatt

Kennst du die Berichterstattung von Sporttotal, wenn die mit geführten Kameras und mit Reportern vor Ort tätig sind?
Ich habe schon mehrfach Teile der Crew auf verschiedenen Pressetribünen kennen lernen dürfen. Ob zuletzt in Aachen oder Bonn und auch in Köln. Zumeist sind sie mit zwei neutralen Kommentatoren vor Ort und produzieren die Streams in höchster Qualität und auch Neutralität.
Das sind keine Vereins TV-Teams, die Spiele aus der Vereinssicht aufnehmen und begleiten. Hier wird für die kommende Spielzeit geprobt, wenn dann alle Regionalligaspiele in dieser Weise begleitet werden. Dafür hat der Westdeutsche Fußballverband als Ausrichter extra einen Vertrag mit Sporttotal abgeschlossen. Gerade hier in NRW mit seinen in der Sportberichterstattung dilettantisch agierenden Haus- und Hofsender WDR, gab es bislang kaum eine brauchbare Liveberichterstattung in Fernsehqualität. Zwar konnte man durchaus viele Spiele verfolgen, aber meistens werden und wurden die mit automatischen Kameras aufgenommen. Sowohl die Bildqualität wie auch die Verfolgung des Spiel Geschehen selbst, entsprachen mehrheitlich nur minderer Qualität.
Es ist ja schön wenn RWO seine Spiele so den Fans zugänglich macht. Aber es ist eher die Ausnahme in der Regionalliga. Das wird sich zum Glück ändern. Da nur ein Team aufsteigen kann und zukünftig dann bei Magenta Sport, in einigen dritten Programmen und in der ARD Sportschau zu sehen sein wird, ist es doch bemerkenswert wie exklusiv es trotzdem eine Berichterstattung und Live Spiele in dieser Fülle lediglich aus der Regionalliga West geben wird. Seien wir froh darum.
Chapss_rwe 2022-01-28 11:10:56 Uhr
Bin ehrlich kein großer sporttotal fan und bin auch mal auf deren Preise gespannt... Zum Glück ist überträgt Staige TV auch noch, zumindest bis Saisonende, was übrigens nicht so klar aus diesem Artikel rauszulesen ist.
PreußenTom 2022-01-28 11:22:55 Uhr
Ja Staige TV berichtet über die Spiele ihrer Vertragspartner auch weiter. In Münster haben die Fans mit einer Dauerkarte, die morgen nicht auf Grund der Beschränkungen ins Stadion dürfen, die Möglichkeit, das Spiel bei Staige TV kostenfrei sehen zu können. Aber ich gehe davon aus, dass Staige TV das Spiel über seine eigene im Stadion montierte automatische Kamera aufnimmt. Und diese Bilder sind in der Qualität einfach deutlich schlechter.
Robert-Weiss Essen 2022-01-28 11:24:00 Uhr
Solange RWE und SCP bei staige.tv bzw. soccerwatch laufen sehe ich keinen Grund, mich auf noch einem Portal zu registrieren. Stream immer top!
WSV TIM 2022-01-28 11:26:36 Uhr
Wer möchte denn bitte eine Konferenz?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man als Vereins-Fan Gefallen daran findet, zumal man damit den direkten Konkurrenten auch noch finanziell unterstützt. Reicht ja schon, dass man einmal in der Saison 'nen 10er an RWE überweist.

In dem Artikel werden auch Staige und TheLeagues gar nicht erwähnt. Letzens las ich noch, dass die sich auch weiterhin bemühen nächstes Jahr zu streamen. Ich als Fan des WSV fand unsere Übertragungen immer gut mit 'nem tollen Kommentator.
Hoffentlich bleibt das für uns so. Wenn etwas gut läuft sollte man einfach die Finger davon lassen.
Anton Leopold 2022-01-28 13:45:34 Uhr
Als klarer Anhänger der Einzelvermarktung bin ich dagegen. Bei Einzelvermarktung profitieren nur Vereine mit einer eigenen Anhängerschaft (Essen, Oberhausen, Wuppertal, Aachen, Münster), bei jeder Form der Zentralvermarktung und dem damit einhergehenden Pool-Strukturen profitieren Mäzenatenkonstrukte (Rödinghausen, Straelen, Lotte) und zweite Mannschaften der DFL-Clubs.

Wehret den Anfängen! Der aktuelle Profi-Fußball konnte nur deshalb in seine unerträgliche Langeweile abgleiten, weil man mit der Zentralvermarktung eine Möglichkeit geschaffen hat, Fußball ohne Fans zu ermöglichen - meines Erachtens eine Form der Dekadenz.

Corona zeigt Konstrukten die Grenzen auf, was ich sehr gut finde. Die finanziellen Miseren der Dekadenz-Clubs sehe ich mit Befriedigung.

Fußball gehört den Fans - wer etwas anderes sagt, möge die Europäische Superliga einführen. Dort kann der Glitzerfußball leben.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.