Startseite » Fußball » Regionalliga

Wegen RWE-Schützenfest
Hildmann freut sich über Preußen-Sieg doppelt

(6) Kommentare
Wegen RWE-Schützenfest: Hildmann freut sich über Preußen-Sieg doppelt
Foto: firo

Nach zwei sieglosen Spielen konnte Preußen Münster wieder drei Punkte einfahren. Vor 4.597 Zuschauern II setzte sich der SCP mit 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf II durch.

Nach dem 2:0-Heimerfolg gegen die Düsseldorfer Zweitvertretung war SCP-Trainer Sascha Hildmann die Freude förmlich ins Gesicht geschrieben – auch weil der Konkurrent aus Essen im Parallelspiel beim KFC Uerdingen einen schier unglaublichen Kantersieg einfahren konnte. „Wenn man sieht, dass RWE 11:0 gewinnt, sind wir froh, dass wir auch gewonnen haben“, konstatierte Hildmann, der sich trotz des Münsteraner Siegs gegen die Landeshauptstädter nach wie vor mit einem Vier-Punkte-Rückstand auf die Essener begnügen muss.

Zunächst galt es für den 49-Jährigen aber, mit einem stark dezimierten Kader gegen eine gut aufgelegte Düsseldorfer Reserve zu bestehen und nach zwei sieglosen Spielen in Serie eine Kehrtwende herbeizuführen. Dank zweier Treffer von Henok Teklab und Gerrit Wegkamp sowie eines von Max Schulze Niehues gehaltenen Strafstoßes konnten die Adlerträger den Negativtrend tatsächlich stoppen und die Fortuna mit einer Niederlage auf die Heimreise schicken.

Preußen beklagen maue Chancenverwertung

„Der Sieg tut gut“, fasste Münsters Schlussmann den ersten schwarz-weiß-grünen Sieg seit Mitte September zusammen. Gleichzeitig warnte Schulze Niehues aber auch vor zu viel Euphorie nach dem Befreiungsschlag. „Wir sind demütig genug, um zu wissen, dass wir weiter hart arbeiten müssen“, sagte das SCP-Urgestein, das auf ein dreijähriges Intermezzo in Düsseldorf zurückblicken kann. Daran, dass sich Münster gegen Düsseldorf auch in der Höhe hochverdient durchgesetzt hatte, bestand aber auch für Schulze Niehues keinerlei Zweifel. „Insgesamt haben wir wenig zugelassen.“

Preußen Münster: Schulze Niehues – Schauerte, Hoffmeier, Ziegele, Borgmann, Hemmerich (82. Thiel) – Klann, Remberg – Langlitz (65. Deters), Wegkamp (76. Bindemann), Teklab (87. Holtby)

Fortuna Düsseldorf II: Gorka – Uchino, Touglo, Corsten (85. Siadas), Göckan (73. Zorn) – Hirschberger, Fink, Geerkens (62. Mansfeld), Özkan (87. Kuhinja), Köther – Niemiec

Tore: 1:0 Teklab (42.), 2:0 Wegkamp (70.)

Karten: Ziegele (1. Gelbe), Hoffmeier (5.) – Fink (3.)

Zuschauer: 4.597

Auf der anderen Seite kreierten die Adlerträger hingegen Chance um Chance – doch ein ähnliches Schützenfest wie in Uerdingen blieb aufgrund einer überschaubaren Verwertung der vielen Hochkaräter aus. „Wir hätten ein, zwei Tore mehr machen können, auch ich“, übte Nicolai Remberg Selbstkritik. Auch Hildmann monierte die Ausbeute der Preußen, freute sich am Ende aber doch am meisten über die zwei erzielten Treffer und den letztendlich ungefährdeten 2:0-Sieg, der den Beginn einer neuen Positivserie darstellen soll.

„Wir nehmen den Schwung mit, machen genauso weiter“, zeigte sich Remberg nach seinen zunächst kritischen Worten schon wieder angriffslustig. Am kommenden Dienstag kann der Preußen-Tross im Westfalenpokal beim SV Lippstadt erstmals zeigen, dass auf Worten auch Taten folgen. Vier Tage später wartet schließlich der VfB Homberg in der Regionalliga West auf die Hildmann-Elf.

(6) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RWE-Serm 2021-10-09 17:55:02 Uhr
Evtl. muss sich Hr. Hildmann sogar mit einem 7 Punkte Rückstand
begnügen.
MS-Adler 2021-10-09 18:17:15 Uhr
Eventuell ja

Na, wenigstens habt ihr heute die Tore aufgeholt, die ihr gegen uns habt liegen lassen *lach*
majo07 2021-10-09 19:27:46 Uhr
Wieso freuen sie sich darüber das wir "die Tore" aufgeholt haben?
Sie sind doch PM Fan, oder?
Man stelle sich mal vor wir hätten in Münster unsere Chancen genutzt.
Na ja.
Ostwestfale 2021-10-09 20:16:56 Uhr
Glückwunsch Telgte! Das Schreckgespenst Oberliga konnte (vorerst) vertrieben werden.
MS-Adler 2021-10-09 20:22:17 Uhr
@ majo07

Dann wäre das Spiel ihrer Meinung wie ausgegangen? Hätte exemplarisch mal 2-3 Chancen, die Essen liegen gelassen hat
majo07 2021-10-09 21:36:24 Uhr
Sie haben doch geschrieben wir hätten Chancen liegen gelassen.
Ich vermute mal das ihnen irgendeine Aussage eines RWE Fans nicht gepasst.
Letztendlich ist es mir egal ob wir was auch immer haben liegen gelassen.
Für uns waren halt die drei Punkte wichtig. Es ging ja nicht darum Münster zu ärgern, sondern eben diese drei Punkte für unser Ziel mitzunehmen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.