Startseite

10. Sieg für Viktoria
"Wir werden die Nummer zwei in Köln"

NRW-Liga: Viktoria Köln ist nicht zu stoppen

Wie die Bayern! Die Viktoria marschiert weiter unaufhaltsam durch die Liga. Im zehnten Spiel fuhr die Elf von Coach Heiko Scholz den zehnten Sieg ein.

Arminia Bielefeld II war beim 4:0 (3:0)-Erfolg der Kölner chancenlos. „Ich bin froh, dass wir in der nächsten Saison nicht mehr gegen die spielen müssen, weil sie ja ohnehin aufsteigen“, befand Bielefelds Coach Armin Perrey, dass die Kölner eine Klasse für sich sind."

Arminia Bielefeld II: Mellwig - Krause (46. Isitan), Rump, Ellguth (46. Mikic), Turhan - Barton, K. Przybylko, Langemann, Köse - Heermann, Marzullo (66. Kording). Viktoria Köln: Gillen - Schöneberg, Tschumakow, Schultens, Hergesell (75. Bauer) - Mager (68. Pusic), Zeh, Wunderlich, Schmidt (63. Aydogmus), Müller - Glowacz. SR: Fabian Maibaum (Hagen). Tore: 0:1 Wunderlich (15., FE), 0:2 Müller (31.), 0:3 Wunderlich (35.), 0:4 Schmidt (61.). Zuschauer: 322.

Die Viktoria übernahm sofort das Kommando und hatte in der 15. Minute das Glück des Tüchtigen. Nach einem Foul von Carsten Rump an Manuel Glowacz gab Schiedsrichter Fabian Maibaum Elfmeter. Kölns Kapitän Mike Wunderlich ließ sich die Chance nicht entgehen - 1:0 für die Gäste. Der Torhunger der Gäste war aber noch lange nicht gestillt. David Müller (31.) und wieder Wunderlich (35.) schraubten das Ergebnis noch vor der Pause auf 3:0 hoch. „Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt und verdient gewonnen“, resümierte Scholz.

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Domstädter dann etwas ruhiger angehen. Dennis Schmidt netzte noch zum 4:0 ein (61.), doch dann war gut. Scholz: „Ich bin rundum zufrieden und wir sind auf einem gutem Weg, die Nummer zwei in Köln zu werden.“

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.