Startseite » Fußball » Kreisliga A

Kreisliga A1 BO
Westfalia gewinnt das Topspiel

(0) Kommentare
KL A1 BO: Westfalia fertigt Adler ab

Die Bochumer Kreisliga A macht weiter Werbung für sich. Allein in der A1 fielen an den ersten beiden Spieltagen 90 Tore in 16 Partien.

Großen Anteil daran hat vor allem die Zweitvertretung des TuS Hattingen. Nachdem es letzte Woche bereits zehn Tore gegen Langendreer 07 II gab, gewann RW Leithe ebenso deutlich mit 10:0.

Leithes Trainer Daniel Braun: „Die hatten nicht den Hauch einer Chance. Das Ergebnis geht auch in der Höhe absolut in Ordnung.“ Damit zeigte Leithe eine eindrucksvolle Reaktion auf das Debakel in der Vorwoche. Beim 0:9 gegen Adler Riemke ging man völlig unter.

„Die Jungs haben ein super Spiel abgeliefert“

Baden gingen die Adler aus Riemke im Topspiel gegen Westfalia Bochum. Die schnelle Führung durch Maik Kiefer ließ den Riemkern keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen. „Wir haben es überhaupt nicht geschafft Fußball zu spielen. Mit dem frühen Gegentor hat uns Westfalia sofort den Zahn gezogen“, erklärte Adlers Roger Dorny. Kiefer traf kurz vor der Pause erneut. Nach dem Seitenwechsel schraubten Steven Murru und Fathi Moukhtari das Ergebnis schließlich noch auf 4:0 herauf.

Entsprechend erfreut gab sich Westfalias Coach Martin Baß: „Die Jungs haben ein super Spiel abgeliefert. Der eine hat für den anderen gekämpft. Das war klasse“.

Das komplette Spiel gibt es in unserem Live-Ticker zum Nachlesen: live.reviersport.de/000/048/67-rs.html

Hiltrop dominiert das Derby

Nach dem verkorksten Saisonstart gegen Gerthe (2:4) machte es Bezirksligaabsteiger BV Hiltrop, beim nächsten Derby in Bergen, deutlich besser und gewann mit 5:1. Bergens Lothar Deppner wusste die Pleite gut einzuordnen: „Hiltrop war einfach eine Nummer zu groß für uns“.

Dies konnte auch der neue Mann in Bergen, Ex-Profi Michael Bemben (RS berichtete: reviersport.de/283971---union-bergen-weiterer-profi-fuer-a-ligisten.html#stts), nicht ändern. Hiltrops Trainer Ingo Bredenbröcker: „Das war im Kollektiv gut. Die Jungs haben eine Reaktion auf das völlig verkorkste Spiel gegen Gerthe gezeigt“.

Gerthe mit glücklichen Punkt

Einen glücklichen Punkt ergatterte dagegen die Spielvereinigung Gerthe im Heimspiel gegen starke Sportfreunde aus Altenbochum. David Gröger erzielte alle Altenbochumer Treffer, konnte damit die Partie jedoch nicht für sein Team entscheiden.

Gerthes Trainer Marcus Kretschmann bewies nämlich ein glückliches Händchen und wechselte mit Robin Thannimmotil und Marcel Golisch die Garanten für den späten Punktgewinn ein. Thannimmotil verkürzte auf 2:3, ehe Golisch mit dem Schlusspfiff den 3:3-Ausgleich markierte.

Markania fertigt Germania ab

Außerdem fertigte Markania Bochum Germania Bochum-West auf eigener Anlage deutlich ab. Die Mannschaft von Chris Hohaus gewann souverän und deutlich mit 6:0. "Am Ende gingen wir dann schon ein wenig zu großzügig mit unseren Chancen um. Mit dem Ergebnis können wir dann aber doch ganz gut leben“, so Chris Hohaus.

Steinkuhl schlug Grumme mit 3:0, Phönix tat sich beim 3:1 in Harpen lange schwer und Langendreer 07 II gewann durch zwei schnelle Tore nach dem Seitenwechsel beim Aufsteiger SV Altenbochum 01 mit 2:0.

Alle Ergebnisse der Kreisliga A1 Bochum in der Überischt: reviersport.de/fussball/210502-1415-spieltag-2.html

(0) Kommentare

Spieltag

Kreisliga A Kreis Bochum

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.