Trotz einer am Ende klaren 0:3 (0:1)-Niederlage gegen den VfL Bochum verbrachte der Oberligist FV Engers unvergessliche Tage im Ruhrgebiet. Dafür bedankte sich Trainer Sascha Watzlawik nun auf emotionale Art und Weise. 

DFB-Pokal

Pokal-Gegner Engers "hellauf begeistert" von Zeit in Bochum

Tizian Canizales
13. September 2020, 10:15 Uhr
FV-Engers-Trainer Sascha Watzlawik (Mitte) im Gespräch. Foto: Svenja Hanusch

FV-Engers-Trainer Sascha Watzlawik (Mitte) im Gespräch. Foto: Svenja Hanusch

Trotz einer am Ende klaren 0:3 (0:1)-Niederlage gegen den VfL Bochum verbrachte der Oberligist FV Engers unvergessliche Tage im Ruhrgebiet. Dafür bedankte sich Trainer Sascha Watzlawik nun auf emotionale Art und Weise. 

Bei seiner DFB-Pokal-Premiere hat sich der rheinland-pfälzische Oberligist FV Engers stark verkauft. Auch wenn die Erstrundenpartie beim Zweitligisten VfL Bochum durch Tore von Robert Zulj (23.), Simon Zoller (52.) und Milos Pantovic (65.) am Ende klar mit 0:3 verloren ging, zeigte sich Trainer Sascha Watzlawik nach Abpfiff stolz auf die gezeigte Leistung. 


"Ein Riesen-Kompliment an meine Mannschaft, die einen tollen Job gemacht und sich in jeden Zweikampf reingeworfen hat. Wir hatten vor, uns teuer zu verkaufen und auch Nadelstiche zu setzen", lobte der Coach.

Eigentlich hätte das bis dato größte Spiel in Engers' Vereinsgeschichte nicht in Bochum stattfinden, sondern eine große Pokalschlacht in Rheinland-Pfalz werden sollen. Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Auflagen gaben jedoch viele Amateurvereine ihr Heimrecht aus finanziellen Gründen ab. 


Das tat auch der FV Engers. Neu-Gastgeber VfL Bochum übernahm obendrein Anreise- und Hotelkosten des Fünftligisten, wofür sich der Verein bereits über seine Facebookseite bedankte. 

Nach erlebnisreichen Tagen im Ruhrgebiet hatte Watzlawik nun noch ein paar emotionale Worte in Richtung des Gastgebers zu sagen. "Ich bin sehr sehr angetan davon, wie sich der VfL Bochum uns gegenüber verhalten hat. Es war so nett und sympathisch vom Trainerstab, von der Führung, von allen. Wir sind wirklich hellauf begeistert und bedanken uns für dieses geile Wochenende."

FV Engers: Vier Tage nach Bochum-Spiel wieder im Oberliga-Alltag

Obwohl sich alle Parteien den Rahmen des Spiels wohl anders vorgestellt und erhofft hätten, hat der Fünftligist schließlich doch noch eine besondere Zeit in Bochum verlebt und kann trotz der Niederlage mit umso mehr Selbstvertrauen in den Liga-Alltag zurückkehren. 


Dort muss Engers nach seinem 5:0-Auftaktsieg gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich nun schon am Mittwoch, 16. September, um 19:30 Uhr gegen den Mainzer Stadtteilverein SV Gonsenheim ran. gp/tica

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.09.2020 - 14:42 - Spieko

Respekt an die Engers-Fußballer.
Sie haben sich toll verkauft.
Und an die Bochumer, Hu ab...sie waren großartige Gastgeber und haben neue Freunde hinzu gewonnen

13.09.2020 - 16:18 - Besserwisser64

Kompliment an den Gastgeber VfL... so kann man sich neue Fans verschaffen und für das Ruhrgebiet eine tolle Aussendarstellung abgeben...