Der Fußball-Regionalligist VfB Homberg hat die Planungen für die neue Saison, in der sie aller Voraussicht wieder in der Regionalliga starten, so langsam aufgenommen. Der erste Zugang ist verpflichtet, 13 Spieler umfasst der Kader 2020/2021 aktuell.

13 Spieler fix

VfB Homberg: So planen die Duisburger die Serie 2020/21

15. Mai 2020, 19:34 Uhr
Die Verantwortlichen des VfB Homberg haben mit der Kaderplanung für die neue Saison begonnen. Foto: Micha Korb

Die Verantwortlichen des VfB Homberg haben mit der Kaderplanung für die neue Saison begonnen. Foto: Micha Korb

Der Fußball-Regionalligist VfB Homberg hat die Planungen für die neue Saison, in der sie aller Voraussicht wieder in der Regionalliga starten, so langsam aufgenommen. Der erste Zugang ist verpflichtet, 13 Spieler umfasst der Kader 2020/2021 aktuell.

Seit Donnerstag, 14. Mai 2020, ist der VfB Homberg wieder im Training. Jedoch auf Abstand. Heißt: kein Mannschaftstraining. Der VfB arbeitet unter Trainer Stefan Janßen in Klein-Gruppen. "Ich habe mir das mal am Donnerstag angeschaut. Ehrlich? Ich weiß nicht, ob ich das als Training bezeichnen soll. Aber die Hauptsache ist, dass die Jungs sicher wieder bewegen und lachen können", sagt Frank Hildebrandt.

Der Manager des Duisburger Regionalligisten hat auch den ersten Zugang unter Dach und Fach gebracht. Jeffrey Malcherek kommt vom westfälischen Oberligisten Westfalia Rhynern. Der 23 Jahre alte Abwehrspieler hat als A-Junior für Rot-Weiß Oberhausen gespielt, in den vergangenen Jahren war er Stammspieler beim Lüner SV und zuletzt in Rhynern. 


Sein dortiger Trainer Michael Kaminski hat sich wie folgt geäußert: "Jeffrey ist sehr ehrgeizig und zweikampfstark mit seiner körperlichen Präsenz. Er gibt bei jeder Trainingseinheit alles. Er ist ein absoluter Teamplayer." Der VfB Homberg freut sich über den Fang. "Das ist ein guter Mann für uns", sagt Hildebrandt.

VfB Homberg plant für die Regionalliga

Für Malcherek geht es in der neuen Saison wohl mit dem VfB Homberg in der Regionalliga weiter. "Davon gehen wir auch sehr stark aus. Alles andere wäre schon komisch. 16 von 18 Klubs haben sich schließlich in unserer Liga für einen vorzeitigen Abbruch und keine Absteiger ausgesprochen. Ich glaube, dass das auch bald schwarz auf weiß umgesetzt wird", meint Hildebrandt.

So oder so: Der VfB Homberg wird vorbereitet sein. Die Spieler, die aktuell ab dem 1. Juli 2020 beim VfB unter Vertrag stehen, haben für beide Ligen zugesagt. Inklusive Malcherek sind es 13 an der Zahl. Frank Hildebrandt: "Wir sind da auch ganz entspannt. Dass uns jetzt vielleicht neun bis zehn Spieler fehlen, ist halb so wild. Ich bin mir sicher, dass ab dem 1. Juli sehr, sehr viele Spieler neue Klubs suchen werden. Zudem ist mit einem Saisonanfang vor September nicht zu rechnen."

Hier finden Sie alle News rund um die Regionalliga West

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren