Der Streit der deutschen Nationaltorhüter geht in die nächste Runde: Marc-André ter Stegen kritisierte am Montag die Aussagen von Manuel Neuer.

Barcelona

Ter Stegen heizt Streit an: "Neuers Aussagen unpassend"

16. September 2019, 20:10 Uhr

Foto: Reuters

Der Streit der deutschen Nationaltorhüter geht in die nächste Runde: Marc-André ter Stegen kritisierte am Montag die Aussagen von Manuel Neuer.

Torhüter Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona hat den Zwist mit seinem Nationalmannschaftskollegen Manuel Neuer weiter angeheizt. „Ich denke nicht, dass Manu etwas zu meinen Gefühlen sagen und diese bewerten muss. Seine Aussagen sind unpassend“, sagte ter Stegen am Montag während der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Auftakt bei Borussia Dortmund (Dienstag, 21.00 Uhr/Sky). Ein klärendes Gespräch mit dem Torwart des FC Bayern habe es noch nicht gegeben.

Ter Stegen bewertet seine Reservisten-Rolle als "schweren Schlag"

Ter Stegen hatte seine unbefriedigende Reservisten-Rolle nach der jüngsten Reise zur Nationalmannschaft für die Spiele gegen die Niederlande (2:4) und in Nordirland (2:0) als „schweren Schlag“ bewertet. Neuer stieß dies anscheinend auf: Er warf seinem Kontrahenten mannschaftsschädigendes Verhalten vor.


„Er hat bei der Nationalmannschaft nichts gesagt. Ich weiß nicht, ob uns das hilft. Wir sind eine Mannschaft und sollten alles dafür tun, dass wir als Mannschaft auftreten“, sagte er. sid

Mehr zum Thema

Kommentieren

17.09.2019 - 16:03 - Rattenfänger

Was sind denn das für Torhüter ?
Mimimimimimi!

17.09.2019 - 08:11 - RWO-Oldie

Neuer sollte sich wirklich zurückhalten.
Seine Bevorzugung bei der WM trotz langer Verletzungspause war schon ein Schlag gegen das Leistungsprinzip.
Nun bekommt ter Stegen einen Einsatz in Aussicht gestellt, aber der Bundes-Jogi bekommt nach dem Hollanddesaster weiche Knie und zieht wieder Neuer vor.

Umgekehrt hätte Neuer in der Bildzeitung und dann über Hoeneß dem Jogi Druck ohne Ende gemacht.