Am Montagabend kam es in der 2. Bundesliga zur sechsten Trainerentlassung in der laufenden Saison. Dynamo Dresden hat die Notbremse gezogen.

Dresden zieht Notbremse

6. Trainerentlassung in der 2. Bundesliga

02. Dezember 2019, 18:48 Uhr

Foto: firo

Am Montagabend kam es in der 2. Bundesliga zur sechsten Trainerentlassung in der laufenden Saison. Dynamo Dresden hat die Notbremse gezogen.

Cristian Fiel ist nicht mehr Trainer der SG Dynamo Dresden. Nach intensiven und offenen Gesprächen am Sonntag und Montag haben sich Sportgeschäftsführer Ralf Minge und Cristian Fiel in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat des Vereins einvernehmlich darauf verständigt, die bestehende Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. Der bisherige Co-Trainer Patrick Mölzl wurde ebenfalls von seinen Aufgaben entbunden. Das gaben die abstiegsbedrohten Dresdner auf ihrer Internetseite bekannt.



"Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen. Cristian und ich standen während der gesamten Zusammenarbeit immer in einem engen und vertrauensvollen Austausch. Wir haben die Zusammenarbeit heute einvernehmlich beendet, weil wir zu dem gemeinsamen Entschluss gekommen sind, dass die Mannschaft dringend einen neuen Impuls braucht, um den Klassenerhalt noch zu erreichen. Ich danke Cristian von ganzem Herzen und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Er wird bei uns immer willkommen sein. Cristian Fiel gehört ohne Wenn und Aber zu den großen Trainertalenten in Deutschland“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge am Montag auf der Internetseite der Dresdner.

Cristian Fiel wurde am 12. März 1980 als Kind spanischer Einwanderer in Esslingen in Baden-Württemberg geboren. „Fielo“, wie er nicht nur in Fußball-Dresden gerufen wird, absolvierte von 2010 bis 2015 118 Pflichtspiele (5 Tore) für die SGD. 42 Mal führte er die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. Seit seinem Karriereende als Fußball-Profi im Sommer 2015 war Cristian Fiel als Trainer im Leistungsbereich von Dynamos Nachwuchs Akademie tätig. Seit 28. Februar 2019 stand er als Cheftrainer bei der SG Dynamo Dresden in der Verantwortung. Er ist nach Daniel Meyer (Erzgebirge Aue), Andre Schubert (Holstein Kiel), Robin Dutt (VfL Bochum), Mirko Slomka (Hannover 96 und Damit Canadi (1. FC Nürnberg) der sechste Trainer der in dieser Spielzeit vorzeitig seinen Hut nehmen muss.

Einen Fiel-Nachfolger hat Dynamo Dresden noch nicht präsentiert. Diese Entscheidung wird in den nächsten Tagen erwartet.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren