Der ehemalige Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar gehört auch mit 36 Jahren noch bei Ajax Amsterdam zu den besten Torschützen. Im „Interview des Monats“ mit Schalke-TV sprach Huntelaar über seine schönsten Momente und den Gewinn der Torjäger-Kanone 2012.

S04

Schalke: Huntelaar über den Pokalsieg und eine Party in New York

Fabrice Nühlen
25. Juni 2020, 09:46 Uhr
Klaas-Jan Huntelaar ist auf Schalke eine Legende (Foto: firo).

Klaas-Jan Huntelaar ist auf Schalke eine Legende (Foto: firo).

Der ehemalige Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar gehört auch mit 36 Jahren noch bei Ajax Amsterdam zu den besten Torschützen. Im „Interview des Monats“ mit Schalke-TV sprach Huntelaar über seine schönsten Momente und den Gewinn der Torjäger-Kanone 2012.

Klaas-Jan Huntelaar spielte insgesamt sieben Jahre (2010-2017) für den FC Schalke 04. Der niederländische Top-Torjäger erzielte für die Knappen 82 Tore in 175 Bundesliga-Spielen. Seit 2017 steht der 36-Jährige wieder bei Ajax Amsterdam unter Vertrag. Mitte Juni verlängerte der Mittelstürmer seinen Vertrag bei Ajax um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2021.


Viele schöne Momente in der Karriere

In seiner noch laufenden Karriere erlebte der „Hunter“ bereits viele schöne Momente, wie er im „Interview des Monats“ gegenüber Schalke TV betonte: „Da gibt es mehrere Momente. Mein erstes Länderspiel in Irland war besonders. Wir haben 4:0 gewonnen und ich habe zwei Tore erzielt. Bei der WM 2014 habe ich im Achtelfinale gegen Mexiko das Siegtor geschossen. Unser 4:3-Sieg mit Schalke in Real Madrid war auch ein großes Erlebnis. Leider sind wir nicht weitergekommen, aber wir hatten die Chance.“


Sein schönster Moment in den sieben Jahren auf Schalke war jedoch ein anderes Erlebnis: „Der Pokalsieg 2011. Die Ausgelassenheit der Fans war schon besonders. Ich war lange verletzt, wollte aber unbedingt beim Pokalfinale dabei sein. Der Tag war schön für uns“, erinnerte sich Huntelaar an das 5:0 gegen den MSV Duisburg. In diesem Spiel erzielte der Torjäger zwei Treffer.


Essen und Party in New York

Eine Saison nach dem Pokalsieg lief Huntelaar beim FC Schalke 04 zur Höchstform auf: Mit 29 Treffern wurde der Ex-Schalker Torschützenkönig in der Bundesliga. Insgesamt erzielte der Stürmer in 48 Pflichtspielen sensationelle 48 Tore. „Ich habe daraufhin für meine Mitspieler in New York ein Essen und eine Party organisiert. Wir haben schön miteinander gefeiert. Mit Raul, Jefferson Farfan und Julian Draxler in der Offensive war es natürlich einfacher, Tore zu schießen. Wir hatten damals eine super Mannschaft“, gab sich Huntelaar gewohnt bodenständig. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren