Dienstagabend fanden die ersten drei Viertelfinalpaarungen im Essener Kreispokal statt. Kreisligist RuWa Dellwig hat dort erneut für ein Ausrufezeichen gesetzt. 

Kreispokal Essen

RuWa Dellwig mit nächstem Ausrufezeichen, Burgaltendorf souverän

30. Oktober 2019, 09:57 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Dienstagabend fanden die ersten drei Viertelfinalpaarungen im Essener Kreispokal statt. Kreisligist RuWa Dellwig hat dort erneut für ein Ausrufezeichen gesetzt. 

Der A-Kreisligist setzte sich nämlich mit 2:1 bei Bezirksligist Vogelheimer SV durch. Dass Dellwig - angesichts von 31 Punkten aus elf Spielen - eine bärenstarke Mannschaft stellt, ist keine Neuigkeit mehr. Ein Sieg beim Fünften der Bezirksliga ist dennoch kein Selbstläufer. 


Christian Luvuezo brachte RuWa unmittelbar nach der Pause in Führung. Für den VSV konnte Raphael Borkowski in der 65. Minute ausgleichen. Als sich Zuschauer und Spieler wohl innerlich schon auf die Verlängerung eingestellt hatten, schlug Marcel Schlomm zu und traf in der vierten Minute der Nachspielzeit zum umjubelten Treffer von Dellwig. Im Achtelfinale bezwang Dellwig bereits Landesligist Blau-Weiß Mintard mit 3:1.

Vladi-Dreierpack bringt Burgaltendorf auf Kurs

Gegen einen Landesligisten geht es für RuWa auch im Halbfinale, das für den 31. März angesetzt ist. Dellwig spielt dann nämlich gegen den SV Burgaltendorf, der gerade auch im RevierSport-Niederrheinpokal für Furore sorgt und dort sensationell das Viertelfinale erreicht hat. Die Burgaltendorfer hatten am Dienstag keine Mühe mit TuS Essen-West 81. 6:1 lautete der deutliche Endstand für die Mannschaft von Julian Engelmeyer. Mann des Tages war Kreshnik Vladi, der einen Dreierpack schnürte. 


Ebenfalls im Halbfinale steht die SG Essen-Schönebeck, die das Spitzenspiel der Staffel II der Kreisliga A gegen den FSV Kettwig mit 3:1 für sich entscheiden konnte. In der Liga führt die SGS die Tabelle mit zwei Zählern Vorsprung auf den FSV an. Den Unterschied machte am Dienstag Calvin Küper, der alle drei Treffer für die Hausherren erzielte. Ludwig Kofo Asenso gelang für Kettwig der zwischenzeitliche Ausgleich.

Rellinghausen klarer Favorit

Der Gegner der SG Essen-Schönebeck im Halbfinale wird am Donnerstag gesucht. Landesligist ESC Rellinghausen geht dann gegen B-Ligist DJK Juspo Essen West als klarer Favorit ins Spiel. Anstoß ist um 19 Uhr im Manfred-Scheiff-Stadion.

Kommentieren