Olpe Kreisliga A

Fünfter Sieg in Folge für RW Lennestadt/Greven

09. Dezember 2019, 08:09 Uhr

Die Zweitvertretung des SC LWL 05 verbuchte am Sonntag einen 3:2-Heimerfolg gegen FC Langenei/K. SC LWL 05 II klettert nach diesem Spiel auf den zwölften Tabellenplatz. Trotz der Niederlage belegt FC Langenei/Kickenbach weiterhin den neunten Tabellenplatz. Der Gast wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Für FC Kirchhundem gab es in der Heimpartie gegen die Reserve von FC Lennest, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Nach 17 absolvierten Begegnungen nimmt FC Kirchhundem den siebten Platz in der Tabelle ein. Der Gastgeber baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

SV Türk Attendorn hat im Heimspiel gegen TuS Lenhausen einen 2:0-Sieg erzielt. Nach 17 gespielten Runden gehen bereits 36 Punkte auf das Konto von SV Türk Attendorn und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Der Angriff des Heimteams wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 51-mal zu.

FC Möllmicke kam gegen SV Rothemühle am Sonntag zu einem 0:0. Mit 28 Zählern aus 17 Spielen steht FC Möllmicke momentan im Mittelfeld der Tabelle. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der die Heimmannschaft ungeschlagen ist. Mit 40 Zählern führt SV Rothemühle das Klassement der Olpe Kreisliga A souverän an. SV Rothemühle ist seit vier Spielen unbezwungen.

SG Kirchveischede/Bo stellte dem Favoriten SG Hützemert/Schreibershof ein Bein und gewann mit 2:0.

An der Favoritenstellung ließ RW Lennestadt/Greven keine Zweifel aufkommen und trug gegen SSV Elspe einen 3:0-Sieg davon. Nach 17 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für Lennestadt/Grev. 39 Zähler zu Buche. Seit zwölf Begegnungen hat RW Lennestadt/Grevenbrück das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Die Abstiegssorgen von SSV Elspe sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Für SSV Elspe sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

SV Heggen kam am Sonntag zu einem 4:1-Sieg gegen SF Dünschede.

FSV Helden konnte gegen SV Dahl-F. nicht überraschen und kassierte eine deutliche 4:0-Niederlage. FSV Helden entschied kein einziges der letzten sieben Spiele für sich.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren