Bundesliga

Offiziell: Schalke präsentiert den neuen Sportvorstand

Stefan Loyda
31. März 2021, 10:26 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der FC Schalke 04 hat einen neuen Sportvorstand präsentiert. Peter Knäbel wurde am Dienstag einstimmig vom Aufsichtsrat bestellt. 

Der FC Schalke 04 hat die wichtige Frage nach dem neuen Sportvorstand beantwortet. Am Dienstag wurde Peter Knäbel einstimmig vom Aufsichtsrat des FC Schalke 04 zum neuen Vorstand Sport und Kommunikation bestellt. Der 54-Jährige hatte bereits nach dem Rauswurf von Jochen Schneider interimsweise dessen Aufgaben übernommen.

„Peter Knäbels Arbeit ist geprägt von strategischem Denken und einer klaren Handschrift. Das hat er nicht nur in den letzten drei Jahren als Technischer Direktor für Nachwuchs und Entwicklung, sondern auch in den vergangenen Wochen als Gesamtverantwortlicher unter Beweis gestellt“, sagt Schalke-Boss Dr. Jens Buchta. „Wir haben großes Vertrauen, dass er den Umbau der Lizenzspielerabteilung erfolgreich leiten wird.“

Rangnick hatte endgültig abgesat

Eigentlich kam Knäbel 2018 als Technischer Direktor für die Knappenschmiede nach Gelsenkirchen. Allerdings hatte er beim Hamburger SV schon Erfahrungen auf der Position gesammelt. Nun ist er der neue starke Mann auf Schalke: „In meinen bisherigen drei Jahren auf Schalke habe ich den Verein sehr umfassend und intensiv kennenlernen dürfen und weiß, was die Mitarbeiter inner- und außerhalb des Lizenzspielerbereiches bewegt. Ihnen haben wir eine ebenso große Verantwortung wie auch unseren mehr als 150.000 Mitgliedern und unseren unzähligen Fans gegenüber“, wird Knäbel in der Schalke-Mitteilung zitiert. Zusammen mit seinem Team wolle er nun alles dafür tun, um dem Verein eine erfolgreiche Zukunft zu bescheren. „Erste wichtige Schritte auf diesem Weg sind wir in den vergangenen Wochen bereits gegangen.“

Der gebürtige Wittener hat eine erfolgreiche sportliche Vita vorzuweisen. Als Spieler sammelte Knäbel jeweils über 100 Einsätze in der 1. und 2. Bundesliga (u.a. VfL Bochum, FC St. Pauli und 1. FC Nürnberg). Nach seiner Profi-Laufbahn arbeitete er unter anderem als Direktor Profifußball für den Hamburger SV sowie als Technischer Direktor für den 20-fachen Schweizer Meister FC Basel und den Schweizerischen Fussballverband (SFV). Dort war er maßgeblich an der Weiterentwicklung erfolgreicher Nachwuchskonzepte beteiligt.

Zwischenzeitlich war auch Ralf Rangnick als neuer Sportvorstand im Gespräch. Eine Gruppe aus Sponsoren und einflussreichen Ex-Mitarbeitern hatte den ehemaligen Trainer der Königsblauen angesprochen. Zwischenzeitlich war ein Streit mit Schalke-Boss Buchta entbrannt. Vor etwa anderthalb Wochen hatte Rangnick dann endgültig abgesagt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 21:46 - Bayerischschalke

Ich glaube eine gute und vernünftige Entscheidung. Peter Knäbel wäre gut beraten, sich fachlich gute Leute an die Seite zu holen. Es wird einen sehr großen Umbruch im Kader geben, da wird verdammt viel Arbeit anstehen.
Was die momentanen Gerüchte angeht, einfach mal abwarten. P.K. sagt es ja, nach Ostern werden noch viel mehr Gerüchte aufkommen. Schalke ist ja scheinbar auch in den Nachbarländer mit jungen, talentierten Spielern im Gespräch. Ich glaub schon, die zuständigen Leute haben einen ganz guten Überblick.
Etwas mehr Bedenken habe ich bei unserem Trainer, ich hab da kein gutes Gefühl.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 19:26 - Jgonschior

Ja, jeder hat eine Chance verdient - letztendlich ist es ja auch so entschieden worden.
Nur die Namen, die im Gespräch sind (u.a. Terodde, 33 Jahre) oder schon verpflichtet (Latza 31 Jahre) sprechen eher für einige Jahre 2. Liga. Zum Vergleich: RR hat den 21 jährigen Obasi für Hoffenheim oder den 19 jährigen Poulsen für Leipzig verpflichtet. Da kommt man schon ins Grübeln. Und der Gazprom-Vertrag ist ja auch nur bei Erfolg ein "guter" ... warten wir's ab.

Glück Auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 18:57 - who-knows

Bevor man einen Kommentar über eine Person schreibt,
egal ob positiv, oder negativ, sollte man seine Vita schon kennen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 18:56 - who-knows

Leute, ich meine nicht bei euch!!!
Der war davor beim HSV... ;-)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 17:43 - Schalker1965

31.03.2021 - 14:52 - who-knows

Grundsätzlich muss ich dir "leider" folgen, denn alles, was dieser AR bisher auf den Weg gebracht hat, war schlicht für die Tonne.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 16:06 - Gemare

Ich gebe @Pottln und easybyter Recht! Lasst ihn erstmal machen. Schlimmer kann es nicht werden!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 16:00 - PottIn

Knäbel kann jetzt zeigen, ob er diese Aufgabe meistern kann. Eigentlich kann er nur gewinnen, da seine zwei Vorgänger (Heidel mehr Scheiße als Gutes; Schneider NUR Scheiße) so richtig alles gegeben haben. Er wird definitiv besser seine Aufgabe erledigen als ein Jochen Schneider. Es ist auch völlig egal, ob er die Nummer drei, vier oder fünf war... wenns funktioniert. easybyter, gebe Dir Recht und bin der Meinung, dass es momentan keinen anderen gibt, der sich das antut. Und mit DAS meine ich nicht den tollen und großen Verein, sondern die Muppets im AR. Aber die JHV steht vor der Tür, zum Glück. Solange der AR in dieser Zusammensetzung den Verein führt, wird es keine Ruhe und keine Professionalität auf Schalke geben.
GlückAuf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 15:21 - easybyter

@who-knows
Was bitte sollte Herr Knäbel denn bisher auf die Kette bekommen? Er hat das Amt kommissarisch übernommen und wird sicher nicht alles öffentlich posten, was er an Gesprächen z.B. bezüglich Verpflichtung von Spielern unternommen hat. Lassen Sie ihn doch erst einmal arbeiten und beurteilen Sie seine Tätigkeit, wenn die neue Saison beginnt und absehbar ist, wen er verpflichtet bzw. wen er verkauft hat.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 14:57 - George04

Wer hat denn zuviel Zeit und Langeweile,ohne trifftigen Grund jeden Kommentar anzuzeigen???
Kindisch und Lächerlich........
Nutze die Zeit und schreib zu deinem Verein........

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 14:52 - who-knows

Jetzt ma Butter bei "die" Fische.

Was hat P.K. denn bisher auf die Kette bekommen?
Meiner Meinung kann man da nichts erkennen.
Bin gespannt ob er es schafft, oder ob es wieder so läuft, wie in der Vergangenheit.
Als richtiger Mann und positive Nachricht, sehe ich das nicht, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 13:49 - easybyter

Ich denke, das ist eine vernünftige Entscheidung. Knäbel wird ohnehin bereits mitten in den Planungen der neuen Saison in Liga 2 stecken und kann jetzt weitermachen,ohne dass jetzt wieder jemand kommt, der alles besser machen möchte. Ich hoffe, dass er die Unterstützung bekommt, die man einfach braucht, wenn man effektiv arbeiten will. Er kennt sich auf Schalke aus, was ein riesengroßer Vorteil ist. Lassen wir ihn arbeiten und fangen nicht schon wieder an zu kritisieren. Ich glaube, dass der Klub im Moment auf einem ganz guten Weg ist. Es wird ein anspruchsvolles Unterfangen, aus der 2. Liga möglichst schnell wieder aufzusteigen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 13:31 - E.W.

Schalke's Untergang in Liga 2 ist produziert von den eigenen Fans und Vereins-Mitgliedern.
-
Die ortsnahen Fans und Mitglieder waren eindeutig Schalkes Ursache für den Untergang in Liga 2.
... erst der überflüssige Rausschmiss des langjährigen Mäzens und Sponsors ohne für dessen Ersatz zu sorgen
(der gelobte Hoeness ist übrigens auch in der Niedriglohn-Wurstbranche tätig ...)
... dann rassischer Hass gegen die Nordafrikaner
.... dann die physische Bedrohung von Spielern und deren Familien im Herbst durch Ultras und jetzt wieder
... dann die unnötige und hämische Entlassung von Schneider und Gross
... dann das völlig und total unprofessionelle Handeln einer Gruppierung angeblicher Retter, Fake und ohne Geld
-
Die über 100 000 Mitglieder ausserhalb GE, bundes- und weltweit sind mehr als geschockt
und wenden sich sukzessive ab:
Was für ein lächerliches und kleinkariertes Vereinsleben offenbart sich da in der Krise.
Viel Spass in Liga 2. Bis in ein paar Jahren dann wieder ...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 13:29 - It's man

Das war seit Wochen klar. Aber gut, Echte Alternativen gab es wohl auch nicht mehr. Von daher: Good luck!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 12:18 - meinvfl

Vielleicht finden wir ja demnächst am Berger See eine Mappe mit den Personalunterlagen der S04-Spieler...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 12:09 - goli60

Durch die Knappenschmiede wird er auch ein Netzwerk aufgebaut haben. Der wird manchen talentierten jungen Spieler auf dem Zettel haben. Mal sehen was rauskommt. Ab jetzt sollte man auch klar für die zweite Liga planen und nicht mehr alte Geschichten der Vergangenheit aufwärmen. Evtl. hört auch der RS mal auf mit den provokanten Überschriften von EX Schalkern. Blick nach vorne, und vernünftige Strukturen, dann sollte es wieder laufen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 12:09 - Schalker1965

Nicht die beste, aber zumindest die preiswerteste Lösung. Aber was tun, wenn sich niemand mehr Schalke antun will? Die Posse um RR hat jedenfalls die Inkompetenz und Handlungsunfähigkeit dieses AR um Buchta und Konsorten schonungslos aufgedeckt. Im Falle des wohl nicht mehr zu verhindernden Abstiegs dürfte zumindest für eine stimmungsvolle JHV gesorgt sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 12:01 - mulder04

sehe ich genau so , Hauptsache es kommt Ruhe in den Verein, aber ich bin mein Leben lang Fan von diesem Verein, aber so richtig ruhig war es doch noch nie

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 11:41 - jso59

Endlich eine positive Nachricht der richtige Mann am richtigen Ort!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 11:10 - gerdstolli

Die einzig sinnvolle Entscheidung, auch wenn er sich jetzt als dritte Wahl auf dem Posten vorkommen muss. Ich denke, er wäre lieber in der Knappenschmiede geblieben.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.03.2021 - 11:07 - Sellers

Gute Nacht

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.