RL

Neben Studtrucker: Wattenscheid testet zwei weitere Spieler

18. Juni 2019, 11:10 Uhr

Foto: Bastian Haumann

Die SG Wattenscheid 09 hat die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen. Zehn Spieler stehen aktuell unter Vertrag. Drei Mann kämpfen um eine Anstellung an der Lohrheide.

"Ich bin froh, dass es wieder losgeht. Ich habe die letzten Tage auch etwas entspannt und Kraft getankt", sagt Farat Toku, der im Osten der Türkei eine Woche Urlaub machte. 

Am Montag begrüßte er zum Aufgalopp zehn Spieler, die einen Vertrag bei der SG Wattenscheid 09 besitzen, und drei Akteure, die sich für einen Kontrakt empfehlen wollen. Neben Marwin Studtrucker, der in der Regionalliga West für den SC Wiedenbrück und Rot-Weiss Essen auflief, haben sich auch Ron Meyer und Philipp Aboagye vorgestellt. "Bei Marwin muss man sehen, ob wir uns einigen können. Wir wollen ihn haben, er hat auch großes Interesse. Wenn er fit bleibt, dann könnte er uns enorm weiterhelfen. Ron und Philipp sind junge Leute, die wir uns mal anschauen wollten", erklärt Toku.


Die Wattenscheider suchen noch zwei Torhüter, einen Innenverteidiger, Mittelfeldspieler und auf jeden Fall einen torgefährlichen Stürmer. "Diesen suchen ja alle Mannschaften. Das ist nicht einfach zu realisieren. Geld schießt nun mal Tore", sagt Toku. Heißt: Ein guter Stürmer würde die Wattenscheider einiges kosten. Geld, welches an der Lohrheide nicht so einfach zu finden ist.

Der Kader der SG Wattenscheid 09 für die Saison 2019/2020

Tor: Florian Kraft
Abwehr: Tolga Cokkosan, Boris Tomiak, Jonas Acquistapace, Jeffrey Obst
Mittelfeld: Nico Buckmaier, Matthias Tietz, Berkant Canbulut, Emre Yesilova
Angriff: Cellou Diallo

Zugänge: Florian Kraft (Fortuna Köln), Jonas Acquistapace (SC Verl), Boris Tomiak, Tolga Cokkosan (beide Rot-Weiss Essen)
Abgänge: Steffen Scharbaum (Drensteinfurt), Lex-Tyger Lobinger (Fortuna Düsseldorf II), Nicolas Abdat, Mael Corboz (beide Go Ahead Eagles), Julijan Popovic (Rot-Weiß Oberhausen), Frederik Lach (Hansa Rostock), Adrian Schneider (Schonnebeck), Edin Pepic (Wuppertaler SV)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren