Aus einem Kleeblatt wird ein Zebra

MSV Duisburg stellt Ben Balla offiziell vor

19. Juni 2019, 16:23 Uhr

Foto: MSV Duisburg

Yassin Ben Balla wechselt von Rot-Weiß Oberhausen zum MSV Duisburg und erhält einen Vertrag für ein Jahr plus Option.


Der 23-jährige Franzose, über dessen Ablösemodalitäten beide Seiten Stillschweigen vereinbart haben, kam in der vergangenen Spielzeit in 34 Begegnungen (7 Tore, 2 Vorlagen) für die Kleeblätter zum Einsatz. "

Yassin ist der herausragende Spieler von RWO gewesen. Wir sind wirklich froh, dass er zu uns herüber kommt“, verdeutlicht Ivo Grlic. Für Trainer Torsten Lieberknecht kommt mit Ben Balla „der Typ fleißige Biene. Ein spielintelligenter Sechser, der in den vergangenen Jahren sehr hart dafür gearbeitet hat, jetzt diesen nächsten Schritt zu tun.“

„Ich mag den Fußball in Deutschland, hier wird körperbetonter gespielt als in Frankreich, das kommt mir entgegen“, sagt Ben Balla – der natürlich als bisheriger „Nachbar“ des MSV schon hautnah die Atmosphäre in der MSV-Arena kennt. „Ein tolles Stadion, geile Fans – ich freu‘ mich total“, schwärmt er.

Im Winter war Paderborn interessiert

Schon im vergangenen Winter stand der gebürtige Franzose bei RWO vor dem Absprung. Der SC Paderborn, der in der neuen Saison in der 1. Bundesliga spielen wird, zeigte großes Interesse. Letztendlich konnten sich die Ostwestfalen mit den Oberhausenern nicht über eine Ablösesumme einig werden. 

Einst überzeugte Ben Balla RWO-Trainer Terranova im Probetraining


Der zentrale Mittelfeldspieler Ben Balla war im Januar 2017 zu Rot-Weiß Oberhausen gewechselt. Er hatte RWO-Cheftrainer Mike Terranova im Probetraining überzeugt. Zuvor spielte er für die U21 des FC Zürich und in seiner französischen Heimat für die Reservemannschaften des SC Amiens und RC Lens.

Der Kader des MSV Duisburg

Tor: Leo Weinkauf

Abwehr: Sebastian Neumann, Migel Max-Schmeling, Joshua Bitter, Arne Sicker, Vincent Gembalies, Lukas Boeder, Thomas Blomeyer

Mittelfeld: Lukas Daschner, Lukas Scepanik, Arnold Budimbu, Moritz Stoppelkamp, Tim Albutat, Yassin Ben Balla


Angriff: Joseph-Claude Gyau, Ahmet Engin, Sinan Karweina, Vincent Vermeij

Zugänge:
Lukas Scepanik (RWE), Sinan Karweina (SF Lotte), Arnold Budimbu (TSV Steinbach), Joshua Bitter (Werder Bremen II), Arne Sicker (Holstein Kiel), Lukas Boeder (SC Paderborn), Vincent Vermeij (Heracles Almelo), Leo Weinkauf (Hannover 96), Yassin Ben Balla (Rot-Weiß Oberhausen)

Abgänge: Jan-Niklas Pia (Gladbach U23), Borys Tashchy (St. Pauli), Cauly Souza (SC Paderborn), Havard Nielsen (zurück zu Fortuna Düsseldorf), Felix Wiedwald (zurück zu Eintracht Frankfurt), Young-jae Seo (Holstein Kiel), Kevin Wolze (VfL Osnabrück), Fabian Schnellhardt (Darmstadt 98), Lukas Fröde (Karlsruher SC), Dustin Bomheuer (1. FC Magdeburg), Stanislav Iljutcenko (FC Pohang Steelers / Südkorea), Enis Hajri, Gerrit Nauber, John Verhoek, Josepha Baffoe, Christian Gartner, Yanni Regäsel , Daniel Mesenhöler, Andreas Wiegel (alle Ziel unbekannt)

Mehr zum Thema

Kommentieren

20.06.2019 - 12:33 - Kleeblättersammler

Lese ich hier von Neid auf RWE ?
Wie unsinnig ist das Denn ?
Ben Balla weg ; na und ?
Wird ein neuer Sechser geholt, denn bei RWO kann man Das !!!!

19.06.2019 - 20:26 - Alt Zebra

Mal sehen was Lieberknecht aus der Mannschaft macht ,jeder sollte seine Chance bekommen sich zu Beweisen .Auch wenn ich Lieberknecht für die Falsche Lösung halte wünsche ich ihm viel glück .Mann wird schnell sehen ob Lieberknecht sich geändert hat ,und eine Schlagkräftige Mannschaft Formen kann .In der Presse Konverenz die ich gesehen habe ,sah es so aus als wenn Lieberknecht mit der neuen Spiel Philosophie nicht Zufrieden ist.Ich glaube das das Neue Spiel System nicht auf Lieberknechts Mist gewachsen ist sondern vorgegeben wurde.Aber alles egal wenn endlich wieder sicherheit in die Abwehr kommt und das Spiel nach Vorne besser umgesetzt wird wie diese Saison dann können viele Fans zurück gewonnen werden.

19.06.2019 - 19:57 - nämlich

Oh je Fränky,
beim Philipchenverein Rot-Weiss Oberhausen scheinen ein paar Traumtarzane das Weite zu suchen.
Dein Neid auf den großen RWE wird in Zukunft wohl noch schwieriger zu verarbeiten sein...tut mir sehr leid für Dich.
Allen geistig nicht limitierten Sportsfreunden von RWO eine spannende, sportlich faire Saison!

19.06.2019 - 18:54 - Frankiboy51

Jetzt scheint die Lizenz aber in Gefahr, oder ist RWO jetzt Zeuge ?

19.06.2019 - 16:41 - Gmeurb

Na so allmählich füllt sich der Kader...
Herzlich willkommen bei uns!