Die U23-Mannschaft des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach kann mit ihrer Saison in der Regionalliga West nicht zufrieden sein. In der Rückrunde gehören die

RL

M'gladbach II plant die neue Saison: 17 Mann schon fix - inklusive drei Zugängen

27. April 2021, 14:50 Uhr
Phil Beckhoff, rechts gegen Essens Sandro Plechaty, soll ab dem 1. Juli 2021 Tore für Borussia Mönchengladbach II schießen. Foto: Thorsten Tillmann

Phil Beckhoff, rechts gegen Essens Sandro Plechaty, soll ab dem 1. Juli 2021 Tore für Borussia Mönchengladbach II schießen. Foto: Thorsten Tillmann

Die U23-Mannschaft des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach kann mit ihrer Saison in der Regionalliga West nicht zufrieden sein. In der Rückrunde gehören die "kleinen Fohlen" zu den schlechtesten Teams der Liga. Die neue Saison soll besser werden. 17 Spieler stehen schon unter Vertrag.

Jahr für Jahr gehört Borussia Mönchengladbach II eigentlich zu den besseren Mannschaften in der Regionalliga West. In der Saison 2018/2019 wurde Gladbachs Reserve Vierter, in der letzten Serie, die aufgrund der ausgebrochenen Corona-Pandemie abgebrochen wurde, beendete die Borussia die Spielzeit auf Platz acht. Aktuell sind die Gladbacher 13. 

Klar: Damit können die Verantwortlichen um Nachwuchschef Roland Virkus nicht zufrieden sein. Vor allem in der Rückrunde will es überhaupt nicht laufen. Aus 14 Begegnungen stehen nur 13 Punkte zu Buche, bis zum 1:0-Sieg in Wuppertal am 14. April war der Borussen-Nachwuchs neun Spiele in Serie sieglos. Kein Wunder, dass sich Trainer Heiko Vogel und NLZ-Chef Virkus auf die Suche nach Verstärkungen machten und weiterhin machen.

Mit den Düsseldorfer Leistungsträgern Steffen Meuer, zwölf Tore in 29 Einsätzen, und Defensiv-Ass Enrique Lofolomo sowie Wiedenbrücks Torjäger Phil Beckhoff, der zwölf Treffer in 34 Spielen erzielte, haben die Mönchengladbacher bereits drei neue Spieler offiziell vorgestellt. Weitere werden folgen.

Mit Jan Olschowsky, Jonas Kersken, Michel Lieder, Michael Wentzel, Per Lockl, Rocco Reitz, Sander Christiansen, Kaan Kurt, Luiz Skraback, Alper Arslan, Famana Quizera, Mike Schroers, Jacob Italiano und Conor Noß stehen 14 Spieler aus dem aktuellen Kader für die neue Saison unter Vertrag. Macht insgesamt 17 Spieler, die für die Serie 2021/2022 fix sind. 

Gladbach II wird zu den Geheimfavoriten gezählt

Ob die Gladbacher jedoch in der neuen Saison oben mitspielen werden, wie von vielen Experten prognostiziert, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall gelten die "kleinen Fohlen" für die neue Serie als eine Art Geheimfavorit, so werden sie zumindest von einigen Liga-Vertretern bezeichnet.

Doch klar ist auch, dass die Gladbacher mit Marcel Benger (Holstein Kiel) und Thomas Kraus (1. FC Köln II) zwei wichtige Spieler verlieren werden.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren