Startseite

3. Liga
KFC Uerdingen: So könnte es für den Klub weitergehen

(0) Kommentare
Foto: firo

Was für ein schlimmer Tag für die Fans des KFC Uerdingen. Der Traditionsverein zieht sich aus der 3. Liga zurück. Wir versuchen Licht ins Dunkel zu bringen, wie es jetzt weitergehen könnte.

Schlimme Tage für den Krefelder Fußball. Sportlich hat die Mannschaft des KFC Uerdingen trotz aller Stolpersteine den Klassenerhalt auf den letzten Metern geschafft. Allein: Es hat nichts gebracht. Denn wirtschaftlich bricht der KFC nun in sich zusammen.

Am Mittwoch verkündete der Klub, dass die vom DFB für die Lizenzerteilung für die 3. Fußball-Liga gelegte finanzielle Hürde - die sofortige Hinterlegung eines hohen siebenstelligen Betrags - für den KFC nicht fristgerecht zu erfüllen sei.

Der armenische Investor Roman Gevorkyan steht für einen Start in der Regionalliga nicht zur Verfügung. Die Konsequenz: Es gibt für die KFC Uerdingen GmbH keine positive Fortführungsprognose mehr. Der von den Gläubigern akzeptierte Insolvenzplan ist nicht mehr durchführbar. Der Verein dürfte nun abgewickelt werden.

Übersetzt: Die finanziellen Mittel, die noch da sind, werden unter den Gläubigern aufgeteilt, anschließend gibt es die GmbH nicht mehr.

Was es aber noch gibt, das ist der KFC Uerdingen 05 e.V. Die GmbH wurde gegründet, um den Einstieg von Investoren beim KFC möglich zu machen. Daher betonte der Klub in seiner Meldung auch, dass die weitere sportliche Planung nun in den Händen des KFC Uerdingen 05 e.V. liegt.

Daher wäre es möglich, dass die Uerdinger in der neuen Saison in der Regionalliga starten. Eine Lizenzzulassung hatten sie beantragt, wie auch Viktoria Köln oder der MSV Duisburg, da lange nicht feststand, ob man sportlich den Klassenerhalt schafft.

Nach RS-Infos wurde der Antrag vom Westdeutschen Fußballverband auch bewilligt. Bedeutet: Wenn der KFC bis Ende Juni ein Konzept für einen Viertligastart erarbeiten könnte, stünde einem Start in der Regionalliga nichts im Wege. Rein formell muss der Verband auch davon ausgehen, dass die Uerdinger in Liga vier starten, da sie aus der 3. Liga absteigen und eine Zulassung für die Regionalliga beantragt haben. Da es allerdings utopisch erscheint, dass der KFC in wenigen Wochen einen Regionalliga-Antritt gestemmt bekommt, ist es wahrscheinlicher, dass die Uerdinger auf den Start in Liga vier verzichten und noch weiter absteigen. In die Oberliga oder die Landesliga, dort wäre ein Neustart wesentlich schneller auf die Beine zu stellen.

(0) Kommentare

3. Liga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 FC Viktoria Köln 38 13 12 13 52:59 -7 51
13 Türk Gücü München 38 12 11 15 45:55 -10 47
14 KFC Uerdingen 05 38 11 11 16 38:50 -12 44
15 1. FC Kaiserslautern 38 8 19 11 47:52 -5 43
16 MSV Duisburg 38 11 10 17 52:67 -15 43
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
18 VfB Lübeck 19 4 7 8 17:23 -6 19
19 FC Bayern München II 19 5 3 11 20:27 -7 18
20 KFC Uerdingen 05 19 4 5 10 14:28 -14 17
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
7 1. FC Magdeburg 19 8 3 8 25:22 3 27
8 1. FC Saarbrücken 19 7 6 6 27:25 2 27
9 KFC Uerdingen 05 19 7 6 6 24:22 2 27
10 FC Ingolstadt 04 19 7 6 6 27:26 1 27
11 SV Wehen Wiesbaden 19 7 5 7 28:28 0 26

Transfers

KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

38 A
SV Waldhof Mannheim
Samstag, 22.05.2021 13:30 Uhr
1:1 (0:0)
38 A
SV Waldhof Mannheim
Samstag, 22.05.2021 13:30 Uhr
1:1 (0:0)

Torjäger

KFC Uerdingen 05

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.