Mit Sebastian Hahne und dem zweitligaerfahrenen Marcel Reichwein hat sich beim Holzwickeder SC ein kongeniales Duo eingespielt. Mit RevierSport spricht Hahne über seinen Sturmpartner und Zukunftsambitionen. 

Oberliga Westfalen

Holzwickeder SC: Hahne bedauert Reichwein-Abgang

Tizian Canizales
28. April 2020, 09:24 Uhr
Sebastian Hahne (nicht im Bild) vom Oberligisten Holzwickeder SC würde gerne noch länger mit seinem Sturmkollegen Marcel Reichwein (links) zusammenspielen. Foto: FUNKE Foto Services

Sebastian Hahne (nicht im Bild) vom Oberligisten Holzwickeder SC würde gerne noch länger mit seinem Sturmkollegen Marcel Reichwein (links) zusammenspielen. Foto: FUNKE Foto Services

Mit Sebastian Hahne und dem zweitligaerfahrenen Marcel Reichwein hat sich beim Holzwickeder SC ein kongeniales Duo eingespielt. Mit RevierSport spricht Hahne über seinen Sturmpartner und Zukunftsambitionen. 

Bis zur Coronapause lief es beim Holwickeder SC. In der Oberliga Westfalen belegten die Dortmunder den sechsten Platz und hatten mit Sebastian Hahne und Marcel Reichwein einen 20-Tore-Sturm auf dem Platz. Nun, da noch niemand weiß, wie es weitergeht, ist die Frage, wie viel all das wert ist. "Die Pause kommt für uns natürlich sehr bitter. Gerade hat vieles gepasst, es herrschte eine super Stimmung in der Mannschaft. Wir hätten gerne weitergespielt", bedauert Hahne. 

Hahne und Reichwein wollen in Kontakt bleiben

Für ihn persönlich stellt sich auch die Frage, ob er noch einmal gemeinsam mit Reichwein auf dem Platz stehen wird. "Ich lerne unglaublich viel von Marcel", sagt Hahne über seinen 34-jährigen Sturmpartner, der für Rot Weiss Ahlen und den VfR Aalen bereits in der Zweiten Liga auf dem Platz stand. Insgesamt traf er da in 64 Spielen neun Mal. 


Hahne dagegen kommt aus der Jugend des VfL Bochum und hat im Herrenbereich bisher die Westfalen- und die Oberliga in seiner Vita stehen. Seit der Saison 2016/17 spielt er in Holzwickede, trifft dort seit Jahren zuverlässig zweistellig. 

Viele Karrieren seiner Mitspieler lesen sich ähnlich wie Hahnes. Dennoch habe es seit der Ankunft Reichweins nie Probleme gegeben, berichtet der 26-Jährige. "Bei Marcel gibt es keine Spur von irgendwelchen Star-Allüren. Er ist sehr gut integriert und als Typ total auf dem Boden geblieben", berichtet Hahne.


Umso mehr bedauert er den bevorstehenden Wechsel seines Sturmpartners zu Türkspor Dortmund"Wir sind im Sturm einfach ein gutes Duo, verstehen uns darüber hinaus aber auch privat sehr gut. Wir werden auf jeden Fall weiter in Kontakt bleiben", kündigt Hahne an. 

Hahnes Job hat Priorität

Während Reichweins Karriere sich beim designierten Landesligaaufsteiger Türkspor allmählich dem Ende zuneigen wird, wäre Sebastian Hahne nicht abgeneigt, höher als Oberliga zu spielen. "Ich bin für alles offen, was so kommt. Grundsätzlich steht der Fußball aber erstmal an zweiter Stelle, da ich in Düsseldorf arbeite. Der Job und Oberligafußball in Holzwickede passen aktuell einfach sehr gut zusammen", erklärt er.

Alle News zum Holzwickeder SC finden sie hier

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren