Bei der Hammer Spielvereinigung war in dieser Woche einiges los. Erst das Aus für Trainer Rene Lewejohann und nun der Wechsel des Kapitäns.

OL WF

Hammer SpVg: Der Kapitän wechselt in die Landesliga

31. Januar 2020, 10:26 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Bei der Hammer Spielvereinigung war in dieser Woche einiges los. Erst das Aus für Trainer Rene Lewejohann und nun der Wechsel des Kapitäns.

Rene Lewejohann ist seit Dienstagabend nicht mehr Trainer des Tabellenletzten der Oberliga Westfalen. Sein Nachfolger Steven Degelmann, zuletzt TuS Wiescherhöfen, wurde bereits vorgestellt. 

Dieser wird auf den bisherigen Kapitän verzichten müssen. Denn David Loheider (28) wechselt mit sofortiger Wirkung zum TuS Bövinghausen in die Landesliga. Loheider bestritt in dieser Saison elf Ligaspiele für die Hammer, erzielte zwei Tore und bereitete drei weitere Treffer vor. Er war erst im Sommer vom SC Wiedenbrück in die Evora-Arena nach Hamm gewechselt.

Vor seiner Zeit in Hamm und Wiedenbrück spielte Loheider auch für SV Rödinghausen, SV Wilhelmshaven, SC Goslar und Rot-Weiß Oberhausen. In der Jugend verbrachte der gebürtige Recklinghäuser acht Jahre in der Schalker Knappenschmiede.

In seiner bisherigen Karriere kann Loheider auf insgesamt 61 Oberligaspiele (24 Tore), und 94 Regionalliga-Begegnungen (21) zurückblicken. In Bövinghausen soll Loheider das machen, was er am besten kann: Tore schießen! Der TuS ist ambitioniert und will in die Westfalenliga aufsteigen. Die Verpflichtung Loheiders ist natürlich ein Fingerzeig.

Loheider verabschiedet sich mit einem Facebook-Post von der Hammer Spielvereinigung

"Hey Leute, wie einige von euch mitbekommen haben, werde ich die Hammer SpVg noch vor Ablauf der Transferperiode verlassen. Für mich war es wirklich keine einfache Entscheidung, da ich immer mit tausend Prozent gerne für den Verein gespielt habe. Da die Zeit für die Familie in den letzten Wochen einfach viel zu kurz gekommen ist, habe ich mich entschlossen den Weg nach Bövinghausen zu gehen. Ich wünsche allen HSV-Fans, Mitarbeitern und vor allem der Mannschaft nur das Beste für Rückrunde. Auch bei Chiquinho, dem Sportlichen Leitet, möchte ich mich für das Verständnis bedanken. Macht es gut und bleibt gesund. Euer Loh"

Mehr zum Thema

Kommentieren